SV Wurz blickt auf abwechslungsreiches Jahr zurück

Anzeige

Wurz. Der Sportverein Wurz konnte bei seiner Jahreshauptversammlung auf ein erfolgreiches und abwechslungsreiches Jahr zurückblicken. Von Skifahrten über Fischessen, Weihnachtsstandl, Cross-Lauf und dem O’Schnitt war wieder vieles geboten. 

Von Tom Kreuzer

Jahreshauptversammlung SV Wurz

Gemeinsam blickten sie auf ein abwechslungsreiches Jahr. Andreas Hauer, Matthias Bösl, Simon Bösl, Reinhard Scharnagl, Florian Rupprecht, Christian Pausch, Franz Fütterer, Stefan Gleißner (stehend von links), Sven Gleißner, Stefan Fütterer, Heinz Siebert, Reinhold Rupprecht, Wolfgang Michl (sitzend von links) Bild: Tom Kreuzer

Im Vereinslokal Gasthaus Schedl fand bereits die 44. Jahreshauptversammlung des Sportvereins Wurz statt. Der 1. Vorstand Sven Gleißner berichtete zunächst vom abwechslungsreichen Vereinsgeschehen des letzten Jahres. Neben den bereits bekannten Aktionen, konnten die Besucher des Storm Crusher Festivals erstmalig im Sportheim duschen und auch frühstücken.

Zur Pflege der Sportanlage war außerdem viel Aufwand nötig. Unter der Anleitung von Florian Rupprecht bereiteten die Wurzer die Fenster des Sportheimes mühevoll auf und erneuerten die Schließanlage und die Außenbeleuchtung. Heinz Siebert stellte daraufhin beim positiven Kassenbericht die baldige Schuldenfreiheit des Sportvereins in Aussicht.

Sportliche Erfolge des SV Wurz

Fußball-Abteilungsleiter Wolfgang Michl berichtete über das erfolgreiche Relegationsspiel und den damit verbundenen Klassenerhalt der ersten Mannschaft in der A-Klasse. In der Saison 17/18 begann der SV Wurz eine Spielgemeinschaft mit der DJK Neuhaus. Hierbei belegt die Mannschaft derzeit einen sehr guten 6. Platz.

Andreas Fütterer erzählte von der Spielgemeinschaft der G- bzw. F-Schüler mit dem TSV Püchersreuth. Bei der sehr guten Zusammenarbeit mit dem TSV Püchersreuth erleben die kleinen Fußballer Höhen und Tiefen bei den Ergebnissen der Spiele.

Von einem kleinen aber feinen Cross-Lauf berichtete Stefan Gleißner als Leiter der eifrigen Laufgruppe. Die Sportler nahmen auch an den Läufen des OVL Cup`s, Nofi-Lauf und am Freundschaftsmarathon Weiden-Amberg teil.

Heinz Siebert sprach von erfolgreichen Skitagesfahrten nach Österreich und einer mehrtägigen Skifahrt nach Südtirol. Reinhold Rupprecht erwähnte die agilen Nordic-Walker und die sehr beliebten mehrtägigen Ausflüge der Wandergruppe. Gerd Riedl führte die Gruppe im 20. Wanderjahr in das Fichtelgebirge und überraschte mit einer Wanderung ins Blaue mit dem Ziel Falkenberg. Tom Kreuzer berichtete außerdem von den sehr erfolgreichen Aktivitäten in der O`schnitt-Halle.

SV Wurz blickt positiv in das neue Jahr

 

Nachdem die Vereinsmitglieder auf das Jahr zurückgeschaut haben und die Neuwahlen durchgeführt waren, übernahm Schopper noch einmal das Wort. Er erwähnte die vielfältige Vereinsarbeit und lobte die sehr gute Zusammenarbeit dem dem TSV Püchersreuth sowie die hervorragende Platzpflege. Zudem warb er für die gegenseitige Unterstützung der Vereine bei deren jeweiligen Aktivitäten.

Anzeige
Schlagworte:

Deine Meinung dazu!