Junge Musiker in Pleystein und Weiden: 24. Osterfestival

Anzeige

Weiden/Pleystein. 2018 fand das Osterfestival Nördliche Oberpfalz zum 24. Mal mit Konzerten in Pleystein, Bor (CZ) und Weiden statt. Das Symphonieorchester präsentierte in diesem Jahr mit Anton Bruckners 5. Symphonie die musikalischen Ergebnisse seiner einwöchigen Probenphase unter der Anleitung renommierter Dozenten.Internationale Junge Orchesterakademie Osterfestival

Das besondere an der Internationalen Jungen Orchester Akademie (IJOA): Junge Musiker aus aller Welt treffen sich erst eine Woche vor dem ersten Konzert das erste Mal und wachsen innerhalb der kurzen Zeit zu einem funktionierenden Orchester zusammen. In diesem Jahr trafen 97 Talente aus 37 Ländern auf einander – darunter Mexikaner, Polen, Südkoreaner, Chinesen und auch Armenier. Als Dirigent konnte in diesem Jahr Matthias Foremny, Professor für Dirigieren und Chorleitung an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater, 1. ständiger Gastdirigent an der Oper Leipzig und Chefdirigent des Stuttgarter Kammerorchesters, gewonnen werden.

Neben dem großen Symphoniekonzert begeisterte die IJOA erneut das Publikum beim Eröffnungskonzert in der Stadtpfarrkirche St. Sigismund in Pleystein und an den beiden Salonabenden im Haus Regina Pleystein und im Schloss Bor (CZ). Nach der öffentlichen Generalprobe wurde es Ostern dann ernst für die 97 Musiker. In der Max-Reger-Halle in Weiden präsentierten sie mit Anton Bruckners 5. Symphonie eine der monumentalsten Symphonien der Romantik. Internationale Junge Orchesterakademie Osterfestival

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Schlagworte: ,

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.