Totalschaden nach Schleuderpartie

Anzeige

Kulmain. Die Fahrt einer Kulmainerin (23) hatte ein jähes Ende. Sie krachte gegen die Leitplanke, die Schleuderpartie ging aber noch weiter. 

Wie die Polizei Kemnath mitteilt, kam es am Montag gegen 10 Uhr zum Unfall auf der Staatsstraße 2177 bei Zinst. Die 23-Jährige aus dem Gemeindebereich Kulmain war in Richtung Kemnath unterwegs, als sie rechts von der Fahrbahn abkam und die Leitplanke streifte. Sie lenkte aus Reaktion nach links, übersteuerte dabei aber das Auto: Es stieß erneut gegen die Leitplanke, dann schleuderte es den Wagen nach links, wo das Auto im Straßengraben liegen blieb.

Die Fahrerin, die alleine im Auto unterwegs war, konnte sich laut Polizei selbst aus dem Auto befreien, erlitt bei dem Unfall aber leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie anschließend ins Krankenhaus zur weiteren Behandlung. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von 1.000 Euro. Die Feuerwehren Zinst und Oberwappenöst sicherten die Unfallstelle ab und regelten den Verkehr.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!