Folgeunfall A93: Lkw kracht ungebremst in Sattelzug

Anzeige

Mitterteich. Erst der Unfall auf Höhe Wiesau – dann kracht es auf der A93 in der Nacht wegen des Rückstaus gleich noch einmal. Ein Lkw fährt ungebremst in einen anderen. 

Unfall A93 Folgeunfall Lkws Sattelzüge

Folgenschwerer Unfall auf der A93: Im Stauende kracht ein Lkw ungebremst in einen Sattelzug.

Erst ist am Mittwochnachmittag ein Silolastzug auf der A93 auf Höhe Wiesau in Richtung Mittelfranken umgekippt und hat zeitweise die komplette Fahrbahn blockiert, mehrere Menschen wurden verletzt. Die Bergung dauerte bis in die Nacht – dann krachte es wieder schwer, dieses Mal auf Höhe Mitterteich in Fahrtrichtung Regensburg. Zwei Sattelzüge waren an dem folgenschweren Unfall beteiligt.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Wegen der Bergungsarbeiten nach dem Silolastzug-Unfall hatte sich ein Rückstau auf der A93 gebildet. Ein polnischer Lkw-Fahrer (27) fuhr deshalb sehr langsam mit seinem Sattelzug auf das Stauende zu. Ein ihm nachfolgender Berliner Lkw-Fahrer (44) hat das offensichtlich zu spät bemerkt und krachte mit voller Wucht – laut Polizeiangaben nahezu ungebremst – in das Heck des polnischen Aufliegers.

Durch den Aufprall kippte der Sattelzug des 27-Jährigen um. Er hat sich bei dem Aufprall mittelschwer in Form von Schürfwunden und Prellungen verletzt. Zur Beobachtung brachten ihn die Einsatzkräfte ins Krankenhaus Marktredwitz.

Demoliertes Führerhaus – Fahrer (44) eingeklemmt

Der Berliner (44) war in seinem Führerhaus eingeklemmt. Das Führerhaus war schwer demoliert, Einsatzkräfte aus Mitterteich, Waldsassen, Waldershof und Wiesau waren über eine halbe Stunde damit beschäftigt, den Mann samt schwerem Gerät aus seinem Lkw zu befreien. Laut Polizeiangaben hat er sich bei dem Unfall schwer – aber nicht lebensgefährlich – verletzt.

Feuerwehrkräfte haben die Unfallstelle während des gesamten Einsatzes gesichert, zeitweise beide Richtungsfahrbahnen gesperrt und den Verkehr umgeleitet. In Fahrtrichtung Hochfranken war die Autobahn für rund fünf Stunden gesperrt. Wie die Polizei mitteilt, ist es aber wegen der geringen Verkehrsdichte zu keinem Rückstau gekommen.

An beiden Sattelzügen ist jeweils Totalschaden entstanden. Die gesamte Schadenshöhe beträgt laut Polizeiangaben circa 200.000 Euro.

Unfall A93 Folgeunfall Lkws Sattelzüge Unfall A93 Folgeunfall Lkws Sattelzüge Unfall A93 Folgeunfall Lkws Sattelzüge Unfall A93 Folgeunfall Lkws Sattelzüge Unfall A93 Folgeunfall Lkws Sattelzüge Unfall A93 Folgeunfall Lkws Sattelzüge Unfall A93 Folgeunfall Lkws Sattelzüge Unfall A93 Folgeunfall Lkws Sattelzüge Unfall A93 Folgeunfall Lkws Sattelzüge Unfall A93 Folgeunfall Lkws Sattelzüge Unfall A93 Folgeunfall Lkws Sattelzüge Unfall A93 Folgeunfall Lkws Sattelzüge

Bilder: NEWS5/Wellenhöfer

Anzeige

Schlagworte: ,

Ein Kommentar

  1. Christina schreibt:

    Richtung Mittelfranken… ???

Deine Meinung dazu!