Apfelbach ohne Strom

Anzeige

Eschenbach. Zeitweise war das Stromnetz in Apfelbach komplett außer Gefecht. Grund dafür war ein Zwischenfall bei Maishäckselarbeiten. 

Am Montag haben die Anwohner in Apfelbach zwischenzeitlich ohne Strom auskommen müssen. Wie die Polizei mitteilt, war ein Betriebsunfall während Maishäckselarbeiten nahe der Kalkofensiedlung in Eschenbach der Auslöser. Durch das Auswurfrohr des Maishäckslers ist eine Stromleitung herabgerissen, das Kabel ist anschließend auf dem Anhänger eines bei den Arbeiten beteiligten Traktors gelandet.

„Da anzunehmen war, dass die Karosserie des Gespanns unter Spannung stand, konnte der Fahrer des Traktors diesen nicht verlassen“, erklärt ein Polizist. Der zuständige Netzbetreiber hat erst die Oberleitung vom Netz genommen, damit der Fahrer den Traktor unverletzt verlassen kann. Der Fahrer des Maishäckslers hat beim Kontakt mit der Oberleitung zwar einen Stromschlag abbekommen, jedoch ist auch er nicht verletzt. Ernste Verletzungen hat zum Glück niemand zu beklagen.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Einziges Manko: Durch den Schaden an der Oberleitung und daher nötigen Reparaturen war der Ortsteil Apfelbach vorübergehend vom Stromnetz getrennt.

Anzeige
Schlagworte: ,

Deine Meinung dazu!