A6 gesperrt: Auto kracht in Sattelzug

Pleystein. Heute am frühen Nachmittag gegen 12:45 Uhr kam es auf der Autobahn BAB 6  zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerstverletzten Person direkt an der Ausfahrt Pleystein. Ein Auto fuhr scheinbar ungebremst in den Hänger eines Sattelzuges.

Gegen 11.00 Uhr kam es rund 500 Meter vor der Unfallstelle zu einem Verkehrsunfall, als ein Lkw samt Anhänger aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und der Hänger umkippte. Zum Zwecke der Bergung wurde der rechte Fahrstreifen der A 6 durch die Straßenmeisterei gesperrt. Im sich aufbauenden Rückstau stand letztendlich ein tschechischer Staatsbürger (37) mit seinem Sattelzug. Ein Mann (68) aus dem Landkreis Schwandorf bemerkte scheinbar den Rückstau zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf das Heck des Sattelzuges.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 68-Jährige schwerstverletzt im Fahrzeug eingeklemmt. Er konnte erst nach Einsatz eines Rettungsspreitzers durch Feuerwehrkräfte aus dem Fahrzeug geborgen werden. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde er mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Amberg geflogen.

Immer noch Stau auf der A6

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Weiden wurde ein Gutachter zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen.

In Richtung Tschechien kommt es aktuell noch zu erheblichen Verkehrsstörungen. Es wäre zwar möglich gewesen, den Verkehr an der AS Pleystein abzuleiten, aufgrund einer Baustelle ist allerdings die AS Waidhaus gesperrt und somit kann der Verkehr dort nicht wieder auf die A 6 auffahren.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.