Der Bezirksschülersprecher für die Mittelschulen kommt aus Eschenbach

Regensburg/Eschenbach. Hannes Göppl von der Markus-Gottwalt-Mittelschule Eschenbach ist der neue Bezirksschülersprecher für Mittelschulen der Oberpfalz. Seine Stellvertreterin ist Loe-Niabel Fürsattel von der Mittelschule Vilseck.

Hannes Göppl von der Markus-Gottwalt-Mittelschule Eschenbach und Loe-Niabel Fürsattel von der Mittelschule Vilseck. Foto: Jürgen Dietl

Der Bezirksschülersprecher Hannes Göppl und seine Stellvertreterin Loe-Niabel Fürsattel wurden in geheimer Wahl von den neuen Landkreis- und Stadtschülersprecherinnen und -sprechern bei der ersten Bezirksaussprachetagung bestimmt. Die Wahl begleiteten die Verbindungslehrkräften der Schülermitverantwortung (SMV), Jürgen Dietl und Margit Capillera (Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach).

Erstes Kennenlernen bei der Bezirksaussprachetagung

Nach einer Kennenlernphase wurden die unterschiedlichen Aufgaben der SMV-Arbeit ausführlich besprochen und gemeinsam erarbeitet. Schülersprecher an den Schulen werden gewählt, um im Rahmen der SMV Leben und Unterricht ihrer Schule ihrem Alter und ihrer Verantwortungsfähigkeit entsprechend mitzugestalten. Im Anschluss daran konnten die Schülerinnen und Schüler Themen aus Stadt und Landkreisen vorbringen und zusätzlich auch ihre eigenen Ideen für die Arbeit der SMV auf Schul-, Stadt- und Landkreisebene einbringen.

Weiter gehts zur Landesschülerkonferenz

Die neu gewählten Bezirksschülersprecher werden die Mittelschulen der Oberpfalz bei der zweitägigen Landesschülerkonferenz Ende November vertreten. Dort werden Anliegen der verschiedenen Bezirke und Schularten diskutiert und an das Staatsministerium für Unterricht und Kultus weitergeleitet. Zudem wird der sechsköpfige, schulartübergreifende Landesschülerrat gewählt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.