Der Wittiber: Premiere am Freitag

Neusath-Perschen. Am Freitag ist es so weit. Die Inszenierung der Bauerngeschichte „Der Wittiber“ von Ludwig Thoma feiert Premiere. Und zwar auf dem Denkenbauernhof im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen.

Eine passendere Kulisse hätte sich das Ensemble um Regisseur Georg Hammerl wohl kaum aussuchen können. Und das Beste: Es gibt sogar noch Karten! Viele sind es allerdings nicht mehr. Wer also noch dabei sein möchte, der sollte sich beeilen.

+++ Neu: OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos perWhatsApp! +++

Das Stück handelt von einem älteren Bauern. Nach dem Tod seiner Frau weiß er erst einmal nichts mit sich anzufangen. Er fühlt sich zu jung um den Hof an seinen Sohn abzugeben. Und er trinkt. Im beschwippsten Zustand lässt er sich auf ein Techtelmechtel mit der Magd Zenzi ein. Seiner Tochter und seinem Sohn gefällt das gar nicht. Dann gesteht Zenzi dem Wittiber auch noch, dass sie schwanger ist.

Aufgeführt wird das Stück vom Oberpfalz Theater. Karten gibt es hier oder an diesen Vorverkaufsstellen. Gespielt wird am 14., 15., 21. und 22. August. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr.

Foto: Oberpfalztheater

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.