Die Feuerwehr Bernrieth und der Goldene Helm

Bernrieth. Bei der Bernriether Feuerwehr gab es Neuaufnahmen und Ehrungen - und Albert Wüst erinnert an den Goldenen Helm.

Luisa Neuber, 2. Vorsitzende Sina Bayer, Theresa Gollwitzer, Martin Gollwitzer, Albert Wüst, 2. Kommandant Stefan Weig, Vorsitzender Hans Dittmann und 1. Kommandant Florian Weig (v. l.) sind bei den Ehrungen und Neuaufnahmen dabei. Bild: Franz Völkl

An höchster Stelle in der Region, beim Gipfelwirt am Fahrenberg, haben sich die Feuerwehrfrauen und -männer der Freiwilligen Feuerwehr Bernrieth zur Jahreshauptversammlung getroffen. Seit September 2021 ist Hans Dittmann Vorsitzender der 94 Mitglieder starken Feuerwehr am und um den Heiligen Berg der Oberpfalz.

Erfreuliche Erkenntnis

Dittmann freute sich, dass knapp 50 Mitglieder der Einladung gefolgt waren. Der Vorsitzende meinte, man habe neuen Schwung genommen und blickte auf die Aktivitäten zurück. Richtig begeistert sei er vom engagierten Einsatz der Feuerwehrmannschaft: besonders die jungen Leute hätten sich als aktive Feuerwehrleute, aber auch gesellschaftlich unglaublich engagiert.

Abschied und besonderer Dank

Leider musste die Bernriether Feuerwehr Ende 2021 von ihrem Feuerwehrkameraden Gerhard Riedl aus Bibershof Abschied nehmen, er war 48 Jahre dabei. Einen besonderen Dank richtete Dittmann an den ehemaligen Kommandanten Rudi Bayer, der die Feuerwehrchronik vom Jahr 1998 bis in die Gegenwart recherchierte und geschrieben hat.

Schriftführer Bernhard Müller war verhindert, so verlas Dittmann kurz und bündig dessen Bericht: Die Datenschutzgrundverordnung ist nun auf dem neuesten Stand. Kommandant Florian Weig sprach über die Leistungsfähigkeit und Arbeit der 40 aktiven Feuerwehrleute. Er führte die Einsätze im Rahmen technischer Hilfeleistungen an.

Ausblick auf 2022

Der Stellvertretende Kommandant Stefan Weig aus Schafbruck legte verschiedene Lehrgänge erfolgreich ab. Der Kommandant stellte in Aussicht, dass 2022 das Leitungsabzeichen abgelegt wird, sowie die Feuerlöscherprüfung und die MTA Ausbildung anstehe.

Erhöhung der Beiträge

Kassier Hans Feiler referierte über die Kassenaktivitäten. Die Versammlung beschloss, die Mitgliedsbeiträge für aktive Mitglieder von fünf Euro auf jährlich acht Euro, für passive Mitglieder und Förderer von zehn Euro auf 15 Euro zu erhöhen. Durch eine Satzungsänderung besteht zukünftig auch die Möglichkeit, einen Jugendleiter zu bestimmen.

Neuaufnahmen und Ehrungen

Per Handschlag wurden Theresa Gollwitzer aus Bibershof und Luisa Neuber aus Oberbernrieth in die Feuerwehr Bernrieth aufgenommen. Schließlich wurden Thomas Grötsch aus Pfifferlingstiel für 25 Jahre Mitgliedschaft, Martin Gollwitzer aus Bibershof für 30 Jahre, Johann Winter aus Eslarn für 40 Jahre und Johann Prem aus Oberbernrieth für 65 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Ehrung des Dorfältesten

Eine Besonderheit war die Ehrung des 92-jährigen Oberbernriether Dorfältesten Albert Wüst. Stolz nahm er die Urkunde für seine 75-jährige Mitgliedschaft bei der Bernriether Wehr entgegen.

Dittmann erinnerte an den Erfolg des Jubilars im Jahr 1968, als Wüst als zweiter Kommandant seine Bernriether Feuerwehrgruppe zum Erfolg in Eslarn beim dortigen Wettbewerb führte. Er konnte damals als Gruppenchef den Goldenen Helm vom damaligen Regierungspräsidenten Dr. Ernst Emmerich persönlich in Empfang nehmen.

Maibaumaufstellen und Dorffest

Der Waldthurner Bürgermeister Josef Beimler freute sich über die Neuen und gratulierte den Geehrten. Dittmann wies auf das Maibaumaufstellen am 1. Mai und das über die Grenzen der Markgemeinde hinaus bekannte Oberbernriether Dorffest am 14. August 2022 hin.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.