Polizei

Lastwagen rast über die B22

Likes 0 Kommentare

Erbendorf. Raser sorgen für gefährliche Unfälle auf den Straßen. Die Verkehrspolizei Weiden hat jetzt einen Lastwagenfahrer auf der B22 "hergebremst". 

Verkehrspolizisten aus Weiden haben ein geschultes Auge bewiesen: Sie haben am Montag einen Lastwagenfahrer auf dem Parkplatz bei Erbendorf kontrolliert - und wohl den richtigen erwischt.

Im Kontrollgerät des 40-Tonners werden wichtige Daten, wie die Lenk-und Ruhezeiten, sowie die gefahrene Geschwindigkeit abgespeichert, wie Polizeihauptkommissar Markus Feistel, Sprecher der Verkehrspolizei, erklärt. Das Auslesen hat ergeben, dass der tschechische Fahrer (48) kurz vor der Kontrolle auf der B22 mit einer Geschwindigkeit von 92 km/h in Richtung Weiden unterwegs war.

"Für Lkws mit einer zulässigen Gesamtmasse über 7,5 Tonnen ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften auf 60 km/h beschränkt, während auf Autobahnen für diese Fahrzeuge eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h gilt", erklärt der Verkehrspolizist.

Den Fahrer erwarten jetzt jedenfalls ein Bußgeld in Höhe von 188,50 Euro, zwei Punkte im Fahreignungsregister, sowie ein einmonatiges Fahrverbot, das für den ausländischen Kraftfahrer allerdings nur in Deutschland gilt.

Gefährliche Hauptunfallursache

Die Verkehrspolizei Weiden weist daraufhin, dass das Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit zu den Hauptunfallursachen zählt: "Gerade schwere Kraftfahrzeuge haben beladen einen erheblich verlängerten Anhalteweg, was bei einem plötzlichen Brems- oder Ausweichmanöver fatale Folgen haben kann".

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.