Polizei

Mann zwischen Auto und Zaun eingeklemmt

Likes 0 Kommentare

Erbendorf. Einen ungewöhnlichen Einsatz erlebte die Erbendorfer Feuerwehr am Freitagmorgen. Die Einsatzkräfte wurden zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Was aber bei der Alarmmeldung ungewöhnlich erschien war der Einsatzort: Die Lederstraße eine kleine, nicht stark befahrene Nebenstraße in der Innenstadt. Dass die Hilfe der Feuerwehr dringend erforderlich war, stellte sich aber schnell heraus.

Unfall_rollendes_Auto_Gartenzaun_eingeklemmt_News5__1_.JPG
Die Feuerwehr musste den Zaun aufschneiden, um den Mann zu befreien. Fotos: News5/Wellenhöfer
Unfall_rollendes_Auto_Gartenzaun_eingeklemmt_News5__2_.JPG
Unfall_rollendes_Auto_Gartenzaun_eingeklemmt_News5__3_.JPG

Der Fahrer (53) eines Opel Corsa stellte sein Fahrzeug kurz nach 7 Uhr am Fahrbahnrand in der Lederstraße ab. Der 53-Jährige wollte noch kurz etwas im Haus holen. Doch plötzlich geriet der Opel auf der abschüssigen Straße aus bisher ungeklärter Ursache ins Rollen.

Nachbarn können Mann nicht befreien

Der Mann bemerkte dies und versuchte noch das Fahrzeug zu stoppen, was ihm aber nicht gelang. Der Opel kam schließlich am Gartenzaun des gegenüberliegenden Grundstücks zum Stehen. Der Fahrer wurde dabei zwischen Fahrzeugtür und Rahmen im Fußbereich eingeklemmt. Auch die hinzueilenden Passanten konnten den Mann nicht befreien, was schließlich die Feuerwehr und den Rettungsdienst auf den Plan rief.

Die Einsatzkräfte mussten mithilfe der hydraulischen Rettungsschere zwei Zaunpfosten abschneiden und die Zaunfelder entfernen, ehe der Mann befreit werden konnte. Er kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Vorsorglich war auch der Rettungshubschrauber alarmiert. 

Am Zaun und Auto entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro. 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.