Polizei

Mit Waffe in die Polizeiinspektion

Likes 0 Kommentare

Weiden. Ein Mann erschien gestern Nacht bei der Polizei. Mit dabei hatte er ein Luftgewehr. Angeblich habe er es in der Stadt gefunden.

Zuvor hatte sich schon ein Passant bei der Polizei gemeldet. Er hatte in der Christian-Seltmann-Straße eine männliche Person gesehen, die stadteinwärts unterwegs war und ein Gewehr dabei hatte. Sofort fuhren mehrere Streifenwägen zum Einsatzort, allerdings ohne dort jemanden vorzufinden.  

In der Zwischenzeit meldete sich ein Weidener (Nationalität nicht bekannt) bei der Wache der Polizeiinspektion. Er stellte sich mit erhobenen Händen vor die Eingangstüre der Wache. Zuvor hatte er eine Langwaffe vor sich abgestellt. Die Beamten nahmen den Mann (37) vorläufig fest.

Bei näherem Betrachten der Waffe stellte sich heraus, dass das ältere Luftgewehr nicht mehr funktionsfähig war. Der Mann behauptete, das Gewehr im Stadtgebiet gefunden zu haben. Die Polizei zweifelt allerdings an dieser Angabe. Der 37-Jährige stand außerdem unter Alkoholeinfluss (1,6 Promille).

Waffe Polizei Luftgewehr Dieses alte Luftgewehr gab der Mann bei der Polizei ab

Jetzt ermitteln die Beamten gegen den Weidener wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz, da die Waffe trotz fehlender Gebrauchsfähigkeit als sogenannte Anscheinswaffe einzustufen ist. Die Waffe wurde zur Einziehung sichergestellt.

Der 37-Jährige wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es zu keinerlei Übergriffen oder Bedrohungen gegenüber Dritten.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.