Buntes

Mitterteich wird aufgehübscht

Likes 0 Kommentare

Mitterteich. Bürgermeister Stefan Grillmeier will neue Maßstäbe setzen und die Ortseingänge der Stadt deutlich aufwerten - das zeigt sich schon jetzt in der Waldsassener Straße. 

Bildrechte_WernerMaenner_Ortseingang_Mitterteich1.JPG
Das Eingangstor der Stadt in der Waldsassener Straße wird verschönert. Die alte Bäume wurden durch neue ersetzt, das Kriegerdenkmal von der Straße aus sichtbar gemacht und Reinigungsarbeiten durchgeführt. Bild: Werner Männer. 
Bildrechte_WernerMaenner_Ortseingang_Mitterteich_Forstwirt_Karl_Rupprecht_Sohn_Sebastian_Rupprecht.JPG
Forstwirt Karl Rupprecht mit Sohn Sebastian haben die Pflanzarbeiten übernommen. Bild: Werner Männer. 

Mehrere Tage haben dort die Arbeiten gedauert: Dort wurden 21 Hochstamm-Buchen auf beiden Seiten der Straße neu gepflanzt, wodurch weniger aufwendige Pflegearbeiten resultieren, wie Stadtgärtner Willi Kilian sagt.

Die früheren Ahornbäume waren durch die Umwelteinwirkungen stark geschädigt. Die Wetterverhältnisse, vor allem der Sonnenbrand, aber auch das Salz im Winter haben den Bäumen massiv geschadet. Trotz einiger Sicherungsmaßnahmen sind die Bäume immer wieder mutwillig beschädigt worden.

Alles frisch ums Denkmal

Die Änderungen am Osteingang der Stadt stehen in Zusammenhang mit den Neuerungen um das Kriegerdenkmal. Auch hier wurden die Büsche und Sträucher entlang der Straße entfernt. Das Kriegerdenkmal ist jetzt wieder von der Straße aus sichtbar. In diesem Zusammenhang soll das Denkmal neu beleuchtet werden. Außerdem ist geplant, eine neue Gedenktafel zu errichten. Dazu arbeitet die Stadt mit der GFO, den Familienforschern, zusammen. Auch beim Kriegerdenkmal musste in der Vergangenheit die Polizei öfter mal kontrollieren, weil sich Jugendliche zum Trinken und sonstigen Vergnügen dort aufgehalten haben, vor allem nachts.

Zurückgeschnitten sind auch die Sträucher entlang der Friedhofmauer inklusive durchgeführter Reinigungsarbeiten. "Frisch frisiert" ist auch die Bepflanzung entlang der Schrebergärten in der Konnersreuther Straße. Laut Stadtgärtner ein Verjüngungsschnitt, damit die Sträucher wieder von unten antreiben können.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.