Neudorf feiert trotz Corona – aber anders

Neudorf. Aus einer Schnapslaune heraus entstand eine Veranstaltung, die sehr gut ankam und die Besucher anlockte. Tina Trummer, bekannt aus Voice of Germany, sowie der Neidaffer Plattlclub, ebenfalls mit Fernseherfahrung bei Dieter Bohlen, zeigten ihr Können den zahlreichen Besuchern – und das ohne Gage. 

Von Hans Meißner

Kulturprobe Luhe-Wildenau (5)
Während die Künstler noch aufbauen, begrüsste Bürgermeister Sebastian Hartl schon mal die Besucher

Die Besucher machten es sich im weitläufigen Schulhof bequem, die Kinder konnten sich auf dem Kinderspielplatz austoben. Bürgermeister Sebastian Hartl, der Ideengeber, freute sich über den zahlreichen Besuch.

Durch Corona konnten aus die Neudorfer in diesem Jahr nicht feiern, obwohl sie dies am liebsten tun. Am 14. August findet normalerweise das Brunnenfest der Jungen Union am Dorfplatz statt, eine kleines aber feines Fest. Auch dies viel Corona zum Opfer. Hartl sprach sich mit der Jungen Union ab und hob die „Neidaffer Kulturprobe“ aus der Taufe. Die JU übernahm den Getränkeverkauf. Kurzfristig wurde der Grillservice Wolfgang Trost engagiert, damit die Besucher auch nicht hungern müssen.

Noch nie vor so einem Publikum gesungen

Kulturprobe Luhe-Wildenau (4)
Tina Trummer überzeugte mit ihrer Stimme

Sowohl Tina Trummer, als auch der Neidaffer Plattclub mussten in diesem Sommer auf Auftritte verzichten. Umso mehr freuten sie sich über den Auftritt in Neudorf. Für Tina Trummer war es eine Premiere: „Vor so viel Publikum, von denen ich die meister persönlich kenne, habe sich noch nie gesungen“, so die Künstlerin. Ins gleiche Horn stieß „Fonse“, alias Tobias Hero. „Wir können zwar üben, aber die Auftritte fehlen uns schon sehr, einfach der Kontakt zu den Menschen und unseren Fans.“

Auch die wenigen Platter, die derzeit in Urlaub sind gaben ihr Bestes. Das man die Corona-Regeln ernst nimmt, konnte man sogar beim Aufsetzen der Hüte, die mittels eines Abfallgreifers aufgesetzt wurden. Das sie sich immer wieder etwas Neues einfallen lassen, konnte man an den akrobatischen neuen Figuren erkennen.

Besucher begeistert

Kulturprobe Luhe-Wildenau (3)
Auch die Neidaffer Plattler zeigten ihr Können

Tina Trummer wurde begleitet von Norman, dem Bandleader von „Highline“, wo sie selber jahrelang als Sängerin dazugehörte, ihr Ehemann Michael ist der Bassist von „Highline“. Ob sie in Englisch oder in Deutsch sang, die Besucher waren von ihrer Stimme begeistert. Es durfte auch mitgesungen werden, zum tanzen konnte sich dann doch keiner durchringen. Man hatte den Eindruck die beiden singen und spielen schon immer miteinander, es waren aber nur zwei Stunden Probe.

Viele der Besucher nahmen die Anregung auf, eine Decke mitzubringen und es sich im Rasen des Kinderspielplatzes gemütlich zu machen. Nach Einbruch der Dunkelheit sorgte eine Effektbeleuchtung für ein besonderes Flair. Wenn man die Neidaffer Kulturprobe erlebt hat, braucht man sich nicht nach Serenaden oder sonstigen Freiluftveranstaltungen sehnen.

Kulturprobe Luhe-Wildenau (6)
Am Rane des Schulhofes machten es sich einige Besucher gemütlich
Kulturprobe Luhe-Wildenau (2)
Norman begleitete Tina Trummer am Keyboard
Kulturprobe Luhe-Wildenau (1)
Nach Einbruch der Dunkelheit setzte Effektbeleuchtung die Künstler ins rechte Licht

Fotos: Hans Meißner

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.