Pfarrfamilienabend für Püchersreuth, Wurz und Wildenau

Püchersreuth/Wildenau/Wurz. Am Vorabend des Patroziniums zu Ehren des Hl. Apostels und Evangelisten Matthäus lud der Pfarrgemeinderat der Pfarreiengemeinschaft Püchersreuth/Wurz/Wildenau zum jährlichen Pfarrfamilienabend in den Gemeindesaal Püchersreuth ein.

Von Tom Kreuzer

Die Veranstaltung dient im Wesentlichen dazu, Berichte über die Tätigkeiten des Pfarrgemeinderates und der Kirchenverwaltungen im vergangenen Jahr abzugeben, bietet den Pfarreiangehörigen aber auch Gelegenheit, Anliegen vorzubringen und Fragen zu stellen.

Der Sprecher des Pfarrgemeinderates Wolfgang Dobler konnte zahlreiche Besucher begrüßen. Pfarrer Manfred Wundlechner nahm in seiner Begrüßung Bezug auf die Kernaussage des Tagesevangeliums: „Wer der Erste sein will, soll der Letzte von allen und der Diener aller sein“. Wenn jeder helfe, werde auch automatisch jedem geholfen.

+++ OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos perWhatsApp! +++

Dobler gab zunächst einen Tätigkeitsbericht über die Aktivitäten des Pfarrgemeinderates ab, welcher durch einen kurzen Bildervortrag von Michael Gleißner untermalt wurde. Die Ministranten führten zur Erheiterung des Publikums zwischendurch kleine Sketche auf, die von Johanna Meier einstudiert wurden. Im Anschluss berichteten die Kirchenpfleger Hans Leipold, Wolfgang Scharnagl und Otto Fichtl vom abgelaufenen Jahr aus Sicht der Kirchenverwaltungen. Während in Wurz die Planungen für die Innenrenovierung der Pfarrkirche laufen, wurden in Püchersreuth das Außenkreuz, die Außentreppe sowie die Sakristei erneuert. Einen Großteil des Vortrags von Scharnagl nahm der aufwendige Wegebau im Kirchenwald Püchersreuth ein.

Wolfgang Dobler erinnerte mit einem Bildervortrag an den diesjährigen Ministrantenausflug nach Berlin. Pfarrer Wundlechner und die stellvertretende Sprecherin der Pfarrgemeinderates Jana Zeidler verabschiedeten im Anschluss die Wurzer Ministranten Lena Schulze und Marco Volkmer mit kleinen Geschenken und dankten ihnen für ihren jahrelangen treuen Dienst am Altar. Nach einem Ausblick auf das nächste Jahr wurde den Besuchern Gelegenheit gegeben, Wünsche und Anfragen vorzubringen.

Wolfgang Dobler
Wolfgang Dobler
Manfred Wundlechner, Lena Schulze, Jana Zeidler
Manfred Wundlechner, Lena Schulze, Jana Zeidler

(Bilder: tok)

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.