Schmierfinken toben sich mächtig aus

Etzenricht. Künstlerisch wertvoll sieht anders aus: Denn die Graffiti, die bislang unbekannte Täter bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Etzenrichter Ortskern hinterlassen haben, sind nicht nur nicht schön. Die Schmierfinken verursachten dabei nämlich auch einen nicht unerheblichen Schaden.

Auch der Etzenrichter Spielplatz ist von den bislang unbekannten Tätern heimgesucht worden. Foto: Polizei Neustadt/WN
Auch der Etzenrichter Spielplatz ist von den bislang unbekannten Tätern heimgesucht worden. Foto: Polizei Neustadt/WN

Wie die Polizeiinspektion Neustadt/WN am Montagmittag mitteilte, waren in der Nacht von Donnerstag auf Freitag von 1 bis 4 Uhr die Unbekannten mit ihren Spraydosen unterwegs. Dabei besprühten sie zwei Bushäuschen, etliche Geräte des Etzenrichter Spielplatzes, mehrere Recycling-Container, mehrere Schaltkästen der Telekom und des Bayernwerks sowie eine Gartenmauer mit schwarzer und pinker Farbe. Der Sachschaden, der sich über das gesamte Ortsgebiet von Etzenricht erstreckt, beläuft sich auf mindestens 3.000 Euro.

Ein junges Pärchen steht unter Verdacht

Die Polizeibeamten ermitteln aktuell in alle Richtungen. Aber nach ersten Erkenntnissen wird, so die Polizei weiter, ein junges Pärchen, das zur Tatzeit im Bereich der Recycling-Container gesehen wurde, verdächtigt.

Sollten Anwohner in der fraglichen Zeit zwischen 1 und 4 Uhr etwas Verdächtiges bezüglich der Schmierereien gesehen haben, sollen sie sich bitte bei der Polizeiinspektion Neustadt/WN unter der Telefonnummer 09602/9402-0 in Verbindung setzen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.