Erneut Feuer auf Pferdehof: Gebäude brennt komplett nieder

Bärnau. Schon wieder brannte es in Bärnau auf einem Reiterhof. Die Kälte machte die Löscharbeiten für die Feuerwehr zur Herausforderung. Drei Personen wurden verletzt. 

Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Mühllohe bei Bärnau  brannte gestern erneut ein Pferdestall. Erst letzte Woche kämpfte die Feuerwehr in einem Stall gegen die Flammen. 

Ein Werkstattgebäude sowie ein kleineres Nebengebäude brannten hierbei komplett nieder. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand die Werkstatt bereits im Vollbrand. Das Gebäude mit Reiterstüberl, Werkstatt und Lagerraum war nicht mehr zu retten.

Die Feuerwehr versuchte daher, ein Übergreifen der Flammen auf ein anderes Gebäude zu verhindern. Probleme machte ihr dabei die Kälte. Brandursache und Schadenshöhe sind derzeit noch unklar. Drei Personen wurden leicht verletzt und durch den Rettungsdienst versorgt.

Insgesamt 34 Einsatzkräfte und 12 Einsatzfahrzeuge des Bayerischen Roten Kreuz unter Einsatzleiter Silvio Rupp aus den Kreisverbänden Tirschenreuth und Weiden/Neustadt waren vor Ort. Außerdem unterstützten die Fachgruppe Unmanned Aerial System (UAS) mit Drohne, die Schnelleinsatzgruppe Betreuung (u. a. mit Warmgetränken für alle Einsatzkräfte) und die Schnelleinsatzgruppe Technik und Sicherheit unter Zugführer Matthias Dittrich und Kreisbereitschaftsleiter Christian Stahl die Feuerwehren. 

Die Feuerwehr hatte nicht nur mit den Flammen zu kämpfen, sondern auch mit der extremen Kälte.
Die Feuerwehr hatte nicht nur mit den Flammen zu kämpfen, sondern auch mit der extremen Kälte.
Feuer Brand Pferdestall Reiterhof Reiterstüberl News 5
Foto: News5
Foto: News5
Foto: News5
Foto: News5
Foto: News5
Foto: News5
Foto: News5
Foto: News5
Foto: News5
Foto: News5

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.