Schwerer Unfall auf der B299 bei Kaltenbrunn

Greenpeace Weiden Protest Weiden West IV Baumpflanzaktion

Kaltenbrunn. Vor wenigen Minuten kam es zu einem schweren Unfall auf der B299 auf Höhe Kaltenbrunn. Ein junger Autofahrer kollidierte mit einem Silozug. Die Strecke wird noch für rund eine Stunde gesperrt sein. 

Ein 25-jähriger US Soldat befuhr mit seinem Audi A4 die B 299 in Richtung Tanzfleck, als er einen Sattelzug überholte. Dieser wurde von einem 61-jährigen Fahrzeugführer aus dem Raum Pegnitz gelenkt. Während des Überholvorgangs bemerkte der Soldat einen entgegenkommenden 39-Tonnen Silozog, der von einem Mann (52) aus Ungarn gefahren wurde, und versuchte nach rechts einzuscheren. Dabei kollidierte er zunächst seitlich mit dem Sattelzug. Im Anschluss krachte er auch noch frontal in den Silozug.

Der Gesamtschaden beläuft sich ersten Schätzungen zu Folge auf knapp 40.000 Euro. Feuerwehr, Rettungswagen und Polizei sind vor Ort. Der junge Mann wurde mit mittelschweren Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Die Sperrung der B 299 bei Kaltenbrunn wird noch etwa eine Stunde in Anspruch nehmen.

[Update] Die Strecke ist ab jetzt (18:00 Uhr) wieder freigegeben.

Blitzermarathon 2017 Polizei Schwandorf

Fotos: Oberpfalz-Aktuell/J. Masching

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.