Tarnnetzdiebe gehen der Polizei ins Netz

Eschenbach. Zwei Männer wollten den Sichtschutz auf dem Truppenübungsplatz klauen. Die Beamten entdeckten bei einem der Langfinger auch noch verbotene Waffenteile und Munition.

Symbolbild: Pixabay

Bereits am Dienstagabend ereignete sich im Bereich der Polizeiinspektion (PI) Eschenbach ein Diebstahl mit Folgen. Zwei Männer aus dem westlichen Landkreis versuchten ein Tarnnetz, das sie für die Jagd verwenden wollten, aus dem Truppenübungsplatz zu stehlen. Das fiel einem Beamten der PI Eschenbach auf, der in seiner in Freizeit dort unterwegs war. Er verständigte sofort seine diensthabenden Kollegen.

Zweiter Dieb wurde auf einer Schießbahn gestellt

Eine Streife der PI Eschenbach machte einen der Diebe mit dem besagten Tarnnetz auf der Ladefläche seines Pick-ups ausfindig. Zeitgleich suchten weitere Beamte sowie mehrere Streifen der Militärpolizei nach dem zweiten Dieb, der sich auf den Truppenübungsplatz flüchtete. Der wurde kurze Zeit später auf einer Schießbahn gestellt.

Mehrere Anzeigen eingehandelt

Im Haus eines der Diebe entdeckten die Gesetzeshüter auch noch illegale Waffenteile und Munition. Den Langfinger erwartet nun neben mehreren Anzeigen nach dem Waffen- und Kriegswaffenkontrollgesetz auch der Entzug des Jagdscheins.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.