Unfall nach Stoppschildmissachtung

Schlammersdorf. Ein Stoppschild fordert von einem Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug zum vollständigen Halten. Ein Mann fuhr jedoch gestern Nachmittag, nach seinen Angaben nur langsam, an eine Kreuzung mit Stoppschild heran und übersah einen vorfahrtsberechtigtes Auto. Bei dem Zusammenstoß erlitt eine junge Frau leichte Verletzungen.

Ein Mann (49) aus Pegnitz befuhr gestern gegen 13.30 Uhr die NEW 14 von Sassenreuth in Richtung Schlammersdorf. An der Kreuzung zur Staatsstraße 2122 fuhr er langsam heran und überquerte diese. Dabei übersah er offenbar einen von rechts kommenden Opel Corsa und erfasste den Kleinwagen im Heckbereich.

Durch die Wucht schleuderte der Opel in einen angrenzenden Straßengraben. Dabei erlitt die Fahrerin (23) aus Eschenbach Prellungen und klagte über Schmerzen an der linken Körperseite. Sie konnte sich anschließend selbst zum Arzt begeben. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. An dem Opel entstand Totalschaden. Insgesamt beziffert sich der Schaden auf etwa 7.000 Euro.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.