Neues Wohnquartier wird kommen

Weiden. Auf einer Fläche von 1,3 Hektar wird an der Etzenrichter Straße ein neues Wohnquartier entstehen. Hier bekommen Häuslebauer die Chance, sich in Weiden den Traum von der eigenen Immobilie zu erfüllen.

Herbert Klein (R&K Projektbau 1 GmbH & Co. KG), Bau- und Planungsdezernent Oliver Seidel, Oberbürgermeister Jens Meyer und Notar Dr. Thomas Schiffner bei der Beurkundung des Vertrags. Foto: Christina Geiger

Die Entwicklung des neuen Quartiers an der „Etzenrichter Straße“ und der Straße „Zum Burgstall“ steht kurz vor dem Abschluss. Auf einer Fläche von rund 1,3 Hektar soll in Zusammenarbeit der Stadt Weiden und der R&K Projektbau 1 GmbH & Co. KG ein neues Wohnquartier entstehen. Dabei war es der Stadt wichtig, auch wieder ein Angebot im Bereich der Einfamilienhäuser unterbreiten zu können. Nun hat die Kommune mit dem Investor ein umfangreiches Vertragswerk zur baulichen Entwicklung des Quartiers beurkundet. 

OB: „Denkwürdiger Moment für Weiden“

Der geschlossene Vertrag ergänzt die Festsetzungen des Bebauungsplanes „Horbach“. „Wir bieten hier Bauwilligen, die bisher am Weidener Grundstücksmarkt keine Chance hatten, die Möglichkeit, sich ein eigenes Heim zu realisieren. Die heutige Beurkundung ist also ein denkwürdiger Moment für Weiden“, so Oberbürgermeister Jens Meyer.

Erfolgreiche Umsetzung eines Grundsatzbeschlusses

Baudezernent Oliver Seidel ergänzte: „Mit diesem Projekt zeigen wir, dass der vom Stadtrat 2020 gefasste Grundsatzbeschluss zur künftigen Wohnbaulandentwicklung umgesetzt wird – und das erfolgreich und schnell. Ich wünsche mir für die Zukunft und zum Wohle der Stadt weitere solche Projekte.“ 

Auch das zugehörige Bauleitplanverfahren liegt in den letzten Zügen. Der Satzungsbeschluss wird in der nächsten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am 13. Juli beziehungsweise in der Sitzung des Stadtrates am 25. Juli angestrebt. 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.