Fast jede zweite staatliche Brücke ist marode

Anzeige

Neustadt/WN / Tirschenreuth / Weiden. Fast jede zweite staatliche Brücke in den Landkreisen Neustadt, Tirschenreuth und der Stadt Weiden ist marode. Das hat eine aktuelle Anfrage des Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion Markus Rinderspacher  an die Staatsregierung gezeigt. Insgesamt geht es um 1.192 Brücken von Staatsstraßen in Bayern, die sanierungsbedürftig sind.

Im Rahmen der regelmäßigen Bauwerksprüfung durch Ingenieure wurden insgesamt 84 von 186 Brücken der nördlichen Oberpfalz als nur noch ausreichend (oder schlechter), und damit kurzfristig sanierungsbedürftig eingestuft. So sind im Kreis Neustadt/WN sind 35 von 79 Brücken sanierungsbedürftig, im Landkreis Tirschenreuth sind es 47 von 111 Brücken und in der Stadt Weiden sind zwei von sechs Brücken betroffen. Tatsächlich sollen im aktuellen Erhaltungs- und Bauprogramm jedoch lediglich zwei Brücken im Landkreis Tirschenreuth saniert werden: Die Schwarzenbachbrücke an der Staatsstraße 2173 und die Kösseinebrücke östlich von Waldershof an der Staatsstraße 2121.

BW_B470_UI_01 Brücke

Die Brücke am Weidingweg gehört noch zu momentan sicheren Brücken.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

 

2 Kommentare

  1. Tja, kein Geld, das braucht man anderswo…

  2. Ich frage mich gerade wie man 1.5 Mio „zugereiste“ ohne weiteres Finanziell bewältigt, aber man Jahrelang kein Geld hat um die Infrastruktur bewältigen zu können, den das mit den Brücken ist nicht nur bei uns ein Problem sondern in ganz deutschland

Deine Meinung dazu!