Handballerinnen beenden Durststrecke: Wichtiger Sieg für HC Weiden Damen

Anzeige

Weiden. Dieser Erfolg kam gerade recht: Nach einer langen Durststrecke gewannen die HC Weiden Damen am Wochenende ein wichtiges Spiel gegen den HSG Pyrbaum/Seligenporten mit 25:20.

Von Jannis Prelle

HC Weiden Damen, Handball, Sport, Spiel, Mannschaft (1)

Das ganze Spiel über standen die HC Weiden Damen unter Strom – die Führung gaben sie nicht mehr aus den Händen.

[Tipp: Die OberpfalzECHO-App für iOS und Android!]

„Wir wünschen uns die zwei Punkte nicht nur für uns, sondern besonders auch für euch“, so das Trainerduo Tom Baldauf/Jannis Prelle vor dem Anpfiff. Die Weidenerinnen gingen mit gemischten Gefühlen in die Partie. Der Druck den Klassenerhalt zu schaffen lag jeder Spielerin im Nacken. Einen Punkt konnten sich die HC‘lerinnen bei der letzten Begegnung gegen Pyrbaum/Seligenporten erspielen. Daran anzuknüpfen wäre perfekt.

Der HSG fand in ersten Minuten nur sehr schwer ins Spiel. Wenn sie doch zu einem Abschluss kamen stand Torfrau Babsi List sofort parat und konnte zeigen was sie kann. So gingen die Weidenerinnen mit 3:0 in Führung. Die Abwehr war aggressiv und einstimmig. Jede Spielerin wusste was sie zu tun hatte. Mit nur acht Gegentoren in der ersten Halbzeit durften sich die Weidenerinnen zufrieden geben. List und ihre Mädels konnten mit einem Spielstand von 13:8 in die Pause gehen.

HC Weiden Damen, Handball, Sport, Spiel, Mannschaft (1)

HC Weiden hat Spiel fest im Griff

„Auf dem fünf Tore Vorsprung dürfen wir uns jetzt nicht ausruhen. Wie es enden kann, wissen wir von den letzten Spielen. Jetzt heißt es cool bleiben und die sportliche Leistungen der ersten Halbzeit fortführen“, warnten Prell/Baldauf in der Halbzeit. An die Niederlagen konnten sich die HC Damen gut erinnern. Ein Déjà-vu wäre katastrophal. Die Mädels rissen sich zusammen und ackerten sich durch die Abwehr der Gegnerinnen. Die hart erkämpften Torchancen wurden mehrfach belohnt: Besonders gut drauf war Nachwuchsspielerin Aileen Häuber. Mit ihrem Engagement in der Abwehr und im Angriff (sechs Treffer) ist sie eine willkommene Unterstützung für die Damenmannschaft. Die HSG Damen versuchten das Spiel gegen Ende durch eine strategische Umstellung zu kippen, indem sie mit sieben Spielerinnen in den Angriff gingen. Den Sieg ließen sich die HC Damen aber nicht mehr aus den Händen reißen. Bis zur letzten Minute standen Prelles und Baldaufs Mädels unter Strom. Besonders erfreut waren sie dementsprechend, als sie den Endstand 25:20 auf der Spielfeldanzeige sahen.

„Endlich haben unsere Mädels gezeigt, was sie eigentlich können. Besonders gut habe ich die zweite Halbzeit empfunden. Zum einen haben wir heute in den letzten Minuten nicht nachgelassen und zum anderen konnten wir endlich von einer starken ersten Halbzeit profitieren! Daran müssen wir weiterhin arbeiten. Die Möglichkeiten zu punkten werden immer geringer. Wir haben nun noch vier Spiele und werden es daran setzen so viele Punkte wie möglich zu holen “, so Baldauf entschlossen.

Für den HC Weiden punkteten: Dirnberger (5), Häuber (6), Hanauer (1), Rittner T. (6/2), Rittner N. (1), Häring (1), Götz, Stahl (1), List (im Tor) und Schlosser (2)

HC Weiden Damen, Handball, Sport, Spiel, Mannschaft (1)

60 Minuten vorbei, der Punktestand steht: Die HC Weiden Damen gewinnen gegen den HSG Pyrbaum/Seligenporten mit 25:20 Punkten. Herzlichen Glückwunsch!

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.