Erst Abfischen, dann gruseln

Kindertag im Land der 1.000 Teiche

Anzeige

Tirschenreuth. Nachdem die Erlebniswochen Fisch 2018 bei einem großartigen Fest in Kleinsterz bei Mitterteich feierlich eröffnet wurden, folgt direkt das nächste Highlight. Beim „Kindertag“ stehen die kleinen Fischerinnen und Fischer im Mittelpunkt.

Abfischen für Kinder Kindertag Tirschenreuth

Kindertag auf dem Gowerlhof in Rothenbür: Erst wird abgefischt, danach wird’s gruselig. Bild: ARGE Fisch e.V. 

Heute beginnt ab 14 Uhr der Kindertag im Land der 1.000 Teiche auf dem Gowerlhof in Rothenbürg bei Tirschenreuth. Um 18 Uhr geht es direkt weiter an die Teiche der Familie Bächer zur Geisterstunde. Am Gowerlhof der Familie Zeitler in Rothenbürg ist das herbstliche Abfischen nicht nur für Kinder ein echtes Erlebnis – auch Eltern und Großeltern staunen nicht schlecht über so manchen Fang im Kescher.

Beim Abfischen müssen sie aber am Ufer bleiben, während die Kinder mit anpacken dürfen – natürlich von erwachsenen Helfern unterstützt. Wichtig ist, unbedingt Wechselkleidung einzupacken, denn im Anschluss an die harte Arbeit gibt es Brotzeiten, Kaffee, Kuchen und eine Tombola für alle.

Spannender Abend mit Geisterexpertin

Gegen 18 Uhr können Nachwuchsfischer zeigen, dass sie auch noch ganz schön mutig sind. Eine Wanderung durch den Muckenthaler Geisterwald steht auf dem Programm. An den Teichen der Familie Bächer (von Kornthan in Richtung Muckenthal auf der rechten Seite an der Straße) wird unter Führung von Geisterexpertin Lisa Rauh für Jung und Alt ein spannender Abend rund um Irrlichter und Gespenster geboten, Schauermärchen inklusive. Doch keine Sorge, bisher haben noch alle tapferen Geisterwanderer das knisternde Lagerfeuer erreicht. Als Belohnung erwarten alle Teilnehmer leckere Fischburger und Getränke.

Die Teilnahme an beiden Veranstaltungen ist kostenfrei und es ist keine Anmeldung erforderlich. Bei Fragen einfach bei Fabian Polster, unter Telefonnummer 09631/88426, melden.

Anzeige

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!