Spitzenreiter der Berufsausbildung: Weiherhammerer unter Deutschlands besten

Sechs ostbayerische Auszubildende gehören zu Deutschlands besten Absolventen 2018

Anzeige

Regensburg/Weiden. Zum dreizehnten Mal fand in Berlin die Ehrung der bundesbesten IHK-Azubis statt. Bei der IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim hatte man auch dieses Jahr allen Grund zur Freude.

IHK Regensburg Nationale Bestenehrung

Ralf Kohl, Bereichsleiter Berufsbildung bei der IHK und Ausbildungsberater Michael Surner (v.l.) mit Ostbayerns besten Azubis und ihren Ausbildern bei der Ehrung der bundesbesten Absolventen einer Berufsausbildung 2018 in Berlin. Bild: DIHK/Michael Ebner

Sechs Auszubildende aus der Oberpfalz und dem Landkreis Kelheim sind die Besten ihres Fachs,

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Jürgen Helmes. „Die Leistungen unserer Spitzen-Azubis verdeutlichen einmal mehr die hohe Qualität der Ausbildung in den Unternehmen der Region.“ Die duale Ausbildung sei eine hervorragende Basis für die berufliche Zukunft junger Menschen und biete durch Weiterbildungsangebote zahlreiche Karrierewege.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), überreichten den besten Azubis 2018 Urkunden und Pokale. Von deutschlandweit rund 300.000 Prüfungsteilnehmern erreichten sie die höchsten Punktzahlen in ihren IHK-Abschlussprüfungen, unterstrich Schweitzer. Er riet den jungen Fachkräften, den Rückenwind der Ehrung für den weiteren Lebensweg zu nutzen.

Rückgrat der Aus- und Weiterbildung

Schweitzer betonte in seiner Rede die hohe Bedeutung des ehrenamtlichen Prüfungswesens für die Aus- und Weiterbildung. Prüferinnen und Prüfer stünden zu oft im Schatten, obwohl sie das Rückgrat der beruflichen Bildung seien.

Ohne unsere tausenden ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfer wäre unsere duale Ausbildung und die höhere Berufsbildung nicht möglich,

zeigte sich Schweitzer sicher. Deshalb setze sich die IHK-Organisation im Zuge der bevorstehenden Novellierung des Berufsbildungsgesetzes für einen Bürokratieabbau bei ehrenamtlichen Tätigkeiten ein.

Insgesamt gibt es in diesem Jahr 213 Bundesbeste in 205 Ausbildungsberufen. Sechsmal erreichten zwei Beste im gleichen Ausbildungsberuf die exakt gleiche Punktzahl in ihren Prüfungsergebnissen. In einem Beruf gab es sogar drei Beste. Und dreimal wurde die höchstmögliche Punktzahl 100,00 in den Niederschriften erreicht – darunter war Einzelhandelskauffrau Anna-Maria Münch von der Möbel Münch GmbH in Sulzbach-Rosenberg.

Das sind Deutschlands beste Azubis 2018 aus der Oberpfalz und dem Landkreis Kelheim:

  • Thomas Eichler, Konstruktionsmechaniker (Max Bögl Stahl- und Anlagenbau GmbH & Co. KG, Sengenthal)
  • Maria Gerner, Sport- und Fitnesskauffrau (Wolfgang Götz Freizeit-Fitness-Studio, Neumarkt i.d.OPf.)
  • Anna-Maria Münch, Kauffrau im Einzelhandel (Möbel Münch GmbH, Sulzbach-Rosenberg)
  • Tobias Schemberg, Produktionstechnologe (BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer)
  • Selina Wrosch, Chemikantin (Nabaltec AG, Schwandorf)
  • Clemens Zelt, Elektroanlagenmonteur (B.B.W. St. Franziskus, Abensberg)

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!