BHS Corrugated in den TOP 100

Anzeige

Weiherhammer. Die BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH aus Weiherhammer hat bei der 26. Ausgabe des Innovationswettbewerbs „TOP 100“ den Sprung unter die Besten geschafft.

BHS Corrugated Weiherhammer TOP-Innovator 2019 Christian Engel, Lars Engel, Bürgermeister Ludwig Biller

BHS Corrugated ist als TOP Innovator 2019 ausgezeichnet! Von links: Christian Engel, Ranga Yogeshwar, Lars Engel, Weiherhammers Bürgermeister Ludwig Biller.

Ranga Yogeshwar, Mentor des Wettbewerbs, sowie der wissenschaftliche Leiter des Vergleichs, Prof. Dr. Nikolaus Franke, zeichneten die Unternehmen in der Frankfurter Jahrhunderthalle aus. Anhand einer wissenschaftlichen Systematik bewertet TOP 100 das Innovationsmanagement mittelständischer Unternehmen und die daraus resultierenden Innovationserfolge.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte BHS Corrugated mit 1.000 Mitarbeitern am Hauptstandort in Weiherhammer besonders in der Kategorie „Innovative Prozesse und Organisation“.

Anlagen aus Weiherhammer in aller Welt

Rund 40 bis 50 Kilogramm Wellpappe verbraucht jeder Deutsche pro Jahr. Die Anlagen für viele der rund 100 produzierenden Fabriken in Deutschland und für weitere in aller Welt stammen aus Weiherhammer. Der Service rund um die Wellpappenanlagen rückt bei dem TOP 100-Unternehmen immer weiter in den Vordergrund und generiert heute circa die Hälfte des Gesamtumsatzes. Mittlerweile warten 200 Mitarbeiter täglich direkt beim Kunden die Wellpappenanlagen und passen sie neuen Anforderungen an. Das ist bereits ein Fünftel der 1.000 Beschäftigten am Hauptstandort in Weiherhammer insgesamt.

„Ein Vorteil für uns ist, dass wir dabei ganz nah an den Wellpappenanlagen sind und daraus viel für andere Kundenprojekte mitnehmen können“, sagt Geschäftsführer Christian Engel. 

Digitale Revolution

Das Thema Digitalisierung begleitet den Top-Innovator schon seit Jahren. Derzeit arbeitet BHS Corrugated an einer Revolution: Eine Wellpappenanlage, in der die Technologie des Digitaldrucks schon eingebaut ist.

In das hauseigene „Big Data Lab“ hat die künstliche Intelligenz Einzug gehalten. Spezialisten entwickeln dort bereits Datenmodelle, die den Verschleiß der Wellpappenanlagen prognostizieren. Lars Engel, Geschäftsführer des Bereichs Vertrieb, erklärt, dass es zukünftig darauf ankomme, einen Prozess von Anfang bis zum Ende zu verstehen. „Das wird zu einem neuen Rollenverständnis der Mitarbeiter führen“, betont er.

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!