Hirmer soll in den JU-Bundesvorstand

Anzeige

Neustadt/WN. Mit zehn Delegierten war der Kreisverband der Jungen Union – mit gut 1.000 Mitgliedern der größte in Bayern – bei der Landesversammlung in Freystadt bei Neumarkt vertreten. Das jährliche Treffen mit über 250 Vertretern der CSU Nachwuchsorganisation aus ganz Bayern war freilich geprägt von dem Wechsel an der Spitze. Nach sechs Jahren als Landesvorsitzender konnte Dr. Hans Reichhart, der zwischenzeitlich zum Bayerischen Bauminister aufrückte, aus Altersgründen nicht erneut kandidieren. Auch für den JU Kreisverband gab es einen bedeutenden Personalwechsel.

Von Benedikt Grimm

JU Landesversammlung 2019

Die JU Delegierten aus dem Kreisverband Neustadt/WN mit Kreisvorsitzendem Benedikt Grimm (vorne, von links) gratulierten dem neuen Landeschef Christian Doleschal zum hervorragenden Wahlergebnis. Der Weiherhammerer Severin Hirmer wurde von der Landesversammlung als Bundesvorstandsmitglied nominiert. Foto: Benedikt Grimm

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Auf den Schwaben Dr. Reichhart folgte der oberpfälzer Europaabgeordnete Christian Doleschal aus Brand im Landkreis Tirschenreuth, den die Stimmberechtigten mit 98 Prozent Zustimmung mit einem großen Vertrauensbeweis ausstatteten.

Doch auch in der Stellvertreterriege kam es zu einer für den Kreisverband einschneidenden Änderung. Stimmkreisabgeordneter Dr. Stephan Oetzinger konnte nach ganzen acht Jahren als stellvertretender Landesvorsitzender ebenfalls nicht mehr antreten. Im August erreichte er mit dem 35. Geburtstag das Höchstalter für die Mitgliedschaft in der Jungen Union.

Hirmer rückt für Oetzinger nach

Der Kreisverband wird indes weiterhin stark im Landesvorstand vertreten sein. So nominierte die Versammlung den 3. Bürgermeister aus Weiherhammer, Severin Hirmer, für die Wahl zum Mitglied im Bundesvorstand der JU Deutschland. Als Bundesvorstandsmitglied wird Hirmer kraft Amtes auch dem Landesvorstand angehören.

Deine Meinung dazu!