Gerichtsverhandlung statt Unterricht

Anzeige

Grafenwöhr/Weiden. Wie fällt die Strafe aus, wenn man jemand anderen verletzt oder beleidigt? Das erfuhren die Siebtklässler der Mittelschule Grafenwöhr bei ihrem Schulbesuch im Amtsgericht Weiden.

Von Renate Gradl

Gerichtsverhandlung statt Unterricht hieß es für die Siebtklässler der Mittelschule Grafenwöhr. Denn kurzerhand verlegte Klassenleiterin Annika Heisig den Unterricht ins Amtsgericht Weiden.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Grafenwöhr_Mittelschule_Siebtklässler besuchen Amtsgericht Weiden

Die Siebtklässler der Mittelschule Grafenwöhr bei ihrem Schulbesuch im Amtsgericht Weiden. Bild: Renate Gradl

Die Schülerinnen und Schüler erhielten so direkte Einblicke, wie eine Gerichtsverhandlung abläuft. Die Themen der drei besuchten Verhandlungen reichten von falscher Verdächtigung bis hin zu Körperverletzung.

Zwischen den jeweiligen Verhandlungen beantwortete Amtsrichter Hubert Windisch die Fragen der Schüler. Zum Abschluss erhielten die Mittelschüler noch ein Lob für ihr vorbildliches Verhalten während der Verhandlungen.

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!