Wohin mit alten Handys?

Anzeige

Neustadt/WN. Wohin mit den ausgedienten Handys? Kreisrat Tobias Groß aus Theisseil sammelt sie für einen guten Zweck. Recycling ist die Devise. 

Tobias Groß Theisseil Handys sammeln Tobias Gotthardt

Kreisrat Tobias Groß hat eine beachtliche Anzahl an Handys für die bayernweite Handysammelaktion gesammelt. Im Bild überreicht er einen Teil an Tobias Gotthardt, der die Handys an die Sammelstelle weitergibt. Foto: Martin Söll

Kreisrat Tobias Groß hat nicht mehr genutzte Handys für die bayernweite Sammelaktion gesammelt. Ziel ist, dadurch wertvolle Rohstoffe zu bewahren und zu sensibilisieren.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Alte Handys sammeln und dabei Gutes tun: Kreisrat Tobias Groß aus Theisseil hat in den vergangenen Wochen fleißig alte Smartphones und Mobiltelefone gesammelt. Ein ganzer Karton mit Handys ist dabei am Ende innerhalb kürzester Zeit zusammengekommen. Die beachtliche Anzahl an alten Telefonen ist für die bayernweite Handysammelaktion bestimmt, mit der wohltätige Zwecke unterstützt werden. Kreisrat Groß war im Bürgerbüro des Abgeordneten Tobias Gotthardt durch einen Werbeaufsteller und die zugehörige Sammelbox auf die Aktion aufmerksam geworden. Die gesammelten Telefone seien schon viele Jahre alt – und daheim oder bei Bekannten längst vergessen in den Schubladen gelegen. „Dann habe ich an die Handys gedacht und beschlossen, die Sammelaktion aktiv zu unterstützen. Dabei ist schnell eine ganze Menge zusammengekommen“, erzählt Groß.

Handys recyceln

Wie Kreisrat Groß und seinen Bekannten geht es vielen Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland: Rund 124 Millionen gebrauchte Handys liegen nach Angaben des „EineWelt Netzwerk Bayern“ ungenutzt und vergessen in deutschen Schubladen. Und dass, obwohl durch das Recycling der Geräte viel Gutes für die Umwelt erreicht werden könnte. Deshalb das Netzwerk eine Handysammelaktion ins Leben gerufen, an welcher sich auch der Landtagsabgeordnete Tobias Gotthardt und sein Team beteiligen. Auch die Handys aus Tobias Groß‘ Sammlung werden in den gefüllten Sammelboxen weiter an die Sammelstelle der Handysammelaktion gesendet.

Handys gehören nicht in den Hausmüll!

Mit den Erlösen aus der Handysammelaktion unterstützen das EineWeltNetzwerk Bayern und die Mission EineWelt wohltätige Projekte, erklärt Gotthardt, der als Ausschussvorsitzender im Bayerischen Landtag auch für Entwicklungspolitik zuständig ist. Kreisrat Tobias Groß bittet darum, alte und ungenutzte Handys nicht im Müll zu entsorgen: Laut Zahlen aus dem Bayerischen Umweltministerium landen pro Jahr rund eine Million Handys im bayerischen Hausmüll. „Das muss nicht sein und das müssen wir ändern“, betont Groß. Mit seiner Sammelaktion im privaten Bereich wollte er auch auf diese Problematik aufmerksam machen. „Umweltschutz fängt direkt vor Ort an“, sagt Groß und verweist darauf, dass jede Bürgerin und jeder Bürger seinen Beitrag leisten könne.

Handy, Laptop und Co. würden wertvolle Rohstoffe enthalten, die es zu schützen gelte. Während das einzelne Gerät in der Regel nur einen geringen Marktwert mehr habe, bildet die große Menge an Schubladengeräten zusammengenommen einen wahren Rohstoffschatz. Eine weitere Beteiligung an der Handysammelaktion soll demnächst folgen, kündigte Groß an.

Anzeige

Deine Meinung dazu!