„Altweibersommer“ auf dem Arbeitsmarkt

Weiden/Tirschenreuth. Trotz Krieg und Krisen: auf dem Arbeitsmarkt herrschen sonnige Aussichten. Die Zahl der offenen Stellen nimmt weiter zu.

Die Herbstsonne lacht vom Arbeitsmarkthimmel. Immer mehr offene Stellen werden gemeldet. Foto: Pixabay

Gute Arbeitsmarktzahlen vermeldet die Agentur für Arbeit Weiden für den September. Nach der Urlaubszeit bleibt die Zahl der arbeitslosen Männer und Frauen nahezu stabil bei 4.333. Zugleich ist die Nachfrage nach Fachkräften ungebrochen hoch. 560 freie Stellen meldeten die Unternehmen dem Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur allein im September. Die Zahl erhöht sich dadurch auf aktuell fast 4.400.

Stabile Arbeitslosenzahlen

„Erfreulicherweise ist die Arbeitslosigkeit im September stabil geblieben und die Quote liegt weiterhin bei 3,7 Prozent. Insgesamt 2.103 Männer und 2.230 Frauen sind im Agenturbezirk von Arbeitslosigkeit betroffen. Insbesondere Jugendlichen bis 25 Jahre eröffnen sich zahlreiche Perspektiven. Die jungen Menschen nehmen ihre Chance wahr und starten in eine neue Beschäftigung oder beginnen eine Ausbildung oder ein Studium.“ erläutert Thomas Würdinger, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Weiden. 

Tirschenreuth: Quote liegt bei 3,6 Prozent

Im Landkreis Tirschenreuth liegt die Arbeitslosenquote bei 3,6 Prozent. 1.477 Personen sind arbeitslos, 15 weniger als im Vormonat. Mit 1.095 offenen Arbeitsstellen liegt das Angebot weiterhin auf Rekordniveau. Die trotz des Krieges in der Ukraine weiterhin stabile Konjunkturlage in der nördlichen Oberpfalz bewirkt, dass Arbeitslosigkeit bei allen Personengruppen im Vergleich zum Vormonat abgebaut wurde.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.