Ausbildungsmesse 2016: Neuer Rekord der Aussteller

Weiden. Hunderte junge Menschen pilgerten am Samstag zur Ausbildungsmesse in die Weidener Max-Reger-Halle. Seit zehn Jahren locken die Unternehmen jetzt schon Jugendliche zur Messe. 

Von Yvonne Sengenberger

Im großen Saal, im Foyer, im gesamten Obergeschoss und im Keller hatten sich die 108 Firmen positioniert. Das war ein neuer Rekord – so viele Aussteller gab es noch nie. Und alle hatten sich etwas einfallen lassen, um die jungen Menschen an ihren Stand zu locken.

Beim Stand von A.T.U konnte man beim Carrera-Bahn-Fahren einen Pizzagutschein gewinnen. Beim Brunner-Bäcker gab’s zu den Infos zu den Ausbildungsmöglichkeiten eine leckere Breze  und die Möglichkeit sich durch das richtige Ertasten der Rohstoffe tolle Gewinne zu sichern. Am Stand von Constantia Hueck Folien durften die Jugendlichen T-Shirts bedrucken. Bei der „Kompetenz-Rallye“ mit dem bfz Weiden konnten die Besucher ihre Fingerfertigkeit testen oder sich im Rollstuhlfahren beweisen.

Im Obergeschoss konnten die angehenden Azubis ihre Bewerbungsmappe auf Herz und Nieren testen lassen und schon mal ein Vorstellungsgespräch trainieren. Am Stand vom bayerischen Hotel- und Gaststättengewerbe konnte man Pralinen füllen und hatte die Chance Restaurant-Gutscheine zu gewinnen. Für einen coolen Namen für einen firmeneigenen alkoholfreien Cocktail gab’d bei Dr. Löw Soziale Dienstleistungen ebenfalls Gutscheine und die Sparkasse hatte ihr Logo in der Max-Reger-Halle versteckt – wer alle fand, durfte sich ebenfalls einen Gutschein aussuchen.

Bei der Möbelmanufaktur Arnold konnte man sich selbst im Sägen und Hobeln versuchen, bei Markgraf wurde fleißig gepflastert, bei Friseur und Kosmetik Sengenberger gab’s eine Typberatung zum passenden Make-Up für Bewerbungsgespräche, bei Harald Gollwitzer durfte selbst gebaggert werden und bei Witt gab es ein „Selfie-Corner“. 

Bilder: Yvonne Sengenberger

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.