Christkind und Nikolaus verzaubern Kinder bei Waldweihnacht

Michldorf. Auf der Kutsche mit vier Rädern kam der Nikolaus, weil der Schnee fehlte, aber das tat dem Besuch keinen Abbruch. Die übergroße Schar der Kinder bei der Waldbweihnacht des Oberpfälzer Waldverein (OWV) Michldorf/Irchenrieth freute sich riesig von dem „Heiligen“ je einen Schoko-Nikolaus zu bekommen.

Von Sieglinde Schärtl

OWV Michldorf Irchenrieth Waldweihnacht
Das Christkind erscheint mit seinen Engeln aus dem winterlichen Wald und verzaubert die Besucher mit OWV-Vorsitzenden Franz Kindl (links)

Mit dem Fackelzug begann die vorweihnachtliche Feier in der „Bunten Vielfalt“ im Wald. Die Jagdhornbläser aus Leuchtenberg ließen nicht nur zum Auftakt, sondern auch zwischen den verschiedenen Auftritten ihre Jagdhörner ertönen. OWV-Vorsitzender Franz Kindl war von der großen Besucherschar, den vielen Kindern mit Eltern und Großeltern und vielen weiteren Erwachsenen überrascht. Er dankte allen Mitwirkenden und den Budenbetreibern und führte durch das Programm.

Abwechslungsreiches und stimmungsvolles Programm

Christina Reindl erzählte neben dem Christbaum von der Bärenweihnacht und Barbara Reil stimmte ein Weihnachtslied auf ihrer Flöte an. Mit einem Weihnachtsgedicht versetzte Vanessa Schmid die Besucher in den Zauber dieser Nacht.

Viel Applaus ernteten die Mädchen und Buben vom Kindergarten St. Johannes aus Leuchtenberg. Mit ihren Liedern unter anderem „Leise kommt die Weihnachtszeit“ mit Gitarrenbegleitung ihrer Leiterin Veronika Rupprecht hatten sie aufmerksame Zuhörer. Pfarrer Alfons Forster brachte seine Gedanken zu Weihnachten zum Ausdruck. „Bis Weihnachten ist nicht mehr weit und ihr Kinder müsst noch neunmal schlafen. Für euch Kinder ist das noch eine lange Zeit und für die Erwachsenen oft zu kurz.“

OWV Michldorf Irchenrieth Waldweihnacht
Veronika Rupprecht begleitet die Kindergartenkinder auf ihrer Gitarre zum Weihnachtslied.

Christkind und Nikolaus verzaubern Kinder

Alle Besucher stimmten unter den Flötenklängen von Reil das Lied „Alle Jahre Wieder kommt das Christuskind“ an. Dann erschien aus dem Wald das Christkind (Sophia) mit ihren Engeln (Sophia und Eva-Maria) und verzauberte die Besucher. Insbesondere die Kinder brachte sie mit ihrem Auftritt und Gedicht zur Vorweihnachtszeit zum Staunen und Bewundern.

OWV Michldorf Irchenrieth Waldweihnacht
Der Nikolaus verteilt seine Gaben unter der Riesenschar von Kindern, bevor er wieder von dannen zieht.

Vom Leuchtenberger Berg kam der Nikolaus auf der Kutsche, die von zwei Pferde gezogen wurde. Die Familie Albrecht aus Engleshof stellte für den Himmelsmann das Gefährt mit Kutscher zur Verfügung. Die Mädchen und Buben erwarteten ihn gespannt und voller Freude und alle erhielten ein Geschenk. Dabei hatte er für jedes ein paar Worte übrig. Nach soviel Arbeit fuhr er mit dem Christkind und den Engeln wieder von dannen.

Die Buden mit Getränken, Speisen, Selbstgebackenen und verschienden Bastelsachen sowie Handarbeiten waren dicht umlagert. Vor allem war die Kulisse ein Traum, die Feuerschalen, die Glaslichter und die Lichterketten sorgten dafür, dass alle auf Weihnachten eingestimmt wurden.

OWV Michldorf Irchenrieth Waldweihnacht
Das Christkind besteigt nach der Erscheinung mit seinen Engeln die Kutsche.

Fotos: Sieglinde Schärtl

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.