Doppelte Geschwindigkeit – 480 Euro Bußgeld

Altenstadt/WN. In Weiden hat im April die kommunale Geschwindigkeitsüberwachung ihre Arbeit aufgenommen, aber auch im Landkreis wird auf korrektes Fahrverhalten geachtet. Ein Blitzer an der B22 hatte für einen 53-Jährigen am Pfingstsonntag unangenehme Folgen.

Der Mann aus Schmidgaden (Landkreis Schwandorf) fuhr aus Altenstadt kommend auf der Bundesstraße in Richtung Kirchendemenreuth. Nach dem Kreisverkehr beschleunigte er seinen Pkw auf 120 km/h, obwohl im Bereich der Autobahnauffahrt und des Pendlerparkplatzes ein Tempolimit von 60 Stundenkilometern gilt.

Die Polizeiinspektion Neustadt kontrollierte aber eben dort am Sonntagnachmittag die Geschwindigkeit und stoppte den Raser. Nach Aussagen der Polizei zeigte sich der 53-Jährige uneinsichtig. Hilft alles nichts: Er muss ein Monat auf seinen Führerschein verzichten, 480 Euro Geldbuße bezahlen und bekommt zwei Punkte im Fahrerlaubnisregister.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.