Buntes

„Kunst & Kaffee“ im Internationalen Keramik-Museum

Likes 0 Kommentare

Weiden. Mit „Geschichten aus der Keramikwelt“ startet im Internationalen Keramik-Museum am Donnerstag, den 28.10.2021 um 15 Uhr eine neue Folge der Kurzführungen mit der Museumsleiterin Stefanie Dietz M.A.

Josef Wackerle, Ara (Ara spec.), Mod. M3/11, 1909. Hersteller: Porzellan-Manufaktur Nymphenburg, München, Deutschland. Leihgabe des Münchner Stadtmuseums. Foto: Rainer Viertlböck

In der Reihe „Kunst & Kaffee“ in Kooperation mit dem Maria-Seltmann-Haus lautet das Thema zum Auftakt des Wintersemesters: „Olympisches Gold – Eine Preisamphore aus Athen (6. Jahrhundert vor Christus)“.

Am Donnerstagnachmittag sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingeladen, in lockerer Gesprächsrunde mit Sitzgelegenheit, eine auf den ersten Blick unscheinbare Amphore und ihre spannende Geschichte in der Ausstellung der Antikensammlungen München näher kennenzulernen.

  • Teilnahme frei!
  • Nur Eintritt: 4 Euro / 3 Euro
  • Es gelten die 3-G-Regeln sowie Maskenpflicht mit Ausnahme am Platz bei der Führung

Voranmeldungen erwünscht beim Maria-Seltmann-Haus unter der Telefonnummer 0961 / 81-5210 oder beim Keramikmuseum unter der Telefonnummer 0961 / 414242 oder per Mail an stefanie.dietz@weiden.de. Spontanteilnahmen sind aber auch möglich.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.