Neustädter Landkreisbürger stirbt auf der B 85

Cham/Neustadt/WN. Ein Mann (46) aus dem Landkreis Neustadt stirbt bei einem schweren Verkehrsunfall bei Cham. Er saß in einem Auto, das mit einem Geisterfahrer zusammenkrachte.

Fahnder hatten vermeintliches Diebesgut sichergestellt. Symbolbild: Pixabay

Er war nur Mitfahrer. Jetzt ist er tot. Ein Mann (46) aus dem Landkreis Neustadt/WN stirbt bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 85 bei Cham. Der Wagen, in dem er saß, war am Samstagabend gegen 20 Uhr frontal mit einem Falschfahrer zusammengekracht.

Der Reihe nach. Eine Frau (42) aus dem Landkreis Cham hatte das Auto gelenkt, in dem der Neustädter und noch zwei weitere Mitfahrer Platz genommen hatten. Das Quartett war Richtung Roding unterwegs. Auf der Höhe des Anschlussstelle Cham-West kam es zur tödlichen Kollision.

Geisterfahrer kracht in den vollbesetzten Wagen

Ein Autofahrer (37) aus dem Landkreis Cham kam der 42-Jährigen auf der falschen Richtungsfahrbahn entgegen. Beide Fahrzeuge krachten frontal zusammen. Der Mann aus dem Landkreis Neustadt/WN starb noch an der Unfallstelle. Die 42-Jährige, die beiden anderen Insassen und auch der Unfallverursacher, der alleine in seinem schwarzen VW Passat gesessen hatte, wurden mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Wie es zu dieser Falschfahrt kam, ist noch unklar. Die Polizei in Cham ermittelt und ist auch auf Zeugenhinweise angewiesen. Denn der Unfallverursacher dürfte bei seiner Geisterfahrt noch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben. Die Chamer Polizei erreicht man unter der Telefonnummer (09971) 85450.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.