Problemlösungen für das Baugebiet in Tännesberg

Tännesberg. Bei der Gemeinderatssitzung standen viele unterschiedliche Themen auf der Agenda. Die Probleme bei der Oberflächenbeässerung im Baugebiet Baugebiet „Am Kohlbuch I“ nahmen einen großen Raum ein, ebenso wurde die Änderung des Bebauungsplanes des Sonnenparks und auch unterschiedliche öffentliche und private Bauvorhaben diskutiert.

Voraussichtlich nächstes Jahr werden zwei Strommasten im Gewerbegebiet abgebaut und die Leitungen erdverkabelt. Die betroffenen Grundstücke können somit baulich genutzt werden. Foto: Josef Glas

Die Oberflächenentwässerung des bestehenden Baugebietes „Am Kohlbuch I“ und des beabsichtigten Baugebietes „Am Kohlbuch II“ müssen gemeinsam gesehen und geregelt werden, stellte Diplom-Ingenieur Gunter König bei der Gemeinderatssitzung fest.

Entlastungskanal bringt die Lösung

Die Kapazität der bestehenden Mischwasserkanalisation ist nämlich mit dem bestehenden Baugebiet schon ausgeschöpft und kann nicht zusätzlich belastet werden. Eine adäquate Lösung wäre ein Entlastungskanal vom künftigen Baugebiet zum Regenüberlaufbecken in der „Ziegeltrath“.

Auch wenn der „Brauweiher“ als Regenrückhaltebecken eher ungeeignet sei, müsste mindestens ein entsprechend dimensionierter Notüberlauf geschaffen werden, der an diese Leitung angeschlossen werden könnte.

Am „Runden Tisch“ geht nichts vorbei

Vorerst sind aber Grundlagenermittlungen, unter anderem zur Feststellung der Wassermengen und der Zu- und Ablaufwerte, durchzuführen, um gesicherte Planungsvorgaben zu haben. Ebenso ist ein „runder Tisch“ mit den Fachbehörden unabdingbar.

„Auch wenn es uns nicht gefällt“, so Erster Bürgermeister Ludwig Gürtler, „diese Vorarbeiten sind durchzuführen, bevor mit der weiteren Planung des Baugebietes „Am Kohlbuch II“ fortgefahren wird. Die damit verbundenen Verzögerungen müssen wir leider zähneknirschend hinnehmen“.

Änderung des Bebauungsplans des Sonnenparks

Aufgrund der höheren Leistung der kürzlich eingebauten Module im „Sonnenpark Tännesberg“ wurde die Belegungszahl ohne Ausschöpfung der Gesamtfläche erreicht. Um die Restfläche nutzen zu können, wurde diesbezüglich die zweite Änderung des vorhabensbezogenen Bebauungsplanes „Sonnenpark Tännesberg“ beschlossen. Die Übernahme der Kosten wird mit dem Betreiber vertraglich geregelt.

Tännesberg auf SAT1

Abschließend wurde noch auf die Sendung „Mein Bayern erleben“ bei SAT 1 Bayern hingewiesen. Der Beitrag über Tännesberg ist hier in der Mediathek abrufbar.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.