Riskantes Überholmanöver

Hütten. Dieses Überholmanöver hätte tödlich enden können: Nur der schnellen Reaktion eines Autofahrers aus Hütten ist es zu verdanken, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Die Polizei sucht Zeugen

Heute Vormittag gegen 8:00 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Autofahrer mit einem grünen/türkisen Auto die B299 von Grafenwöhr in Richtung Kaltenbrunn. In einer lang gezogenen unübersichtlichen Rechtskurve bei Hütten überholte der Unbekannte mehrere Fahrzeuge.

+++ OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos perWhatsApp! +++

Ein entgegenkommender Fahrer (77) aus Hütten leitete mit seinem Auto sofort eine Vollbremsung ein, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Der unbekannte Fahrzeugführer wich zeitgleich nach Links aus und driftete im Graben an dem 77-Jährigen vorbei. Anschließend brachte er sein Fahrzeug unter Kontrolle und befuhr die B299 weiter in Richtung Vilseck ohne anzuhalten.

Der 77-Jährige hatte enormes Glück, da dieses rücksichtslose und absolut sinnfreie Überholmanöver auch tödlich hätte enden können. Gegen den Unbekannten wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Die Polizei bittet Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, sich bei Polizeiinspektion Eschenbach zu melden. Tel. 09645/9204-0.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.