Großmeister gibt Wissen weiter

Anspruchsvoller Lehrgang im Karate-Dojo Störnstein

Anzeige

Störnstein. Angst vor dem Karate-Großmeister brauchte wirklich kein Teilnehmer des Lehrgangs im Dojo-Störnstein zu haben. Meister Fritz Oblinger, der den 8. Dan erreicht hat und Ressortleiter des Bayerischen Karate-Bundes ist, wusste die 40 Teilnehmer des zwölften Lehrgangs in der Karate-Sparte des Sportvereins in seinen Bann zu ziehen.

Unter dem Motto „Nur wer die Vergangenheit versteht, ist bereit für die Zukunft“ lehrte er alte Formen und Techniken, welche von den Sportlern ins moderne Karate übertragen und geübt wurden. Der hohe Ausbildungsstand des Vereins zeigte sich auch dadurch, dass alle 17 Sportler, die sich seiner kritischen Beurteilung stellten, die Prüfung zum nächsthöheren Gürtelgrad bestanden.

Oblinger verspricht Unterstützung

Als sich der Spartenleiter Markus Reisnecker bei Oblinger mit einem Geschenkkorb für die Weitergabe seines Wissen bedankte, versprach der Großmeister auch weiterhin das Training des Vereins zu unterstützen. Eine Zusage, die die Sportler sicherlich weiterhin motivieren wird.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Auch aus umliegenden Karate-Vereinen kamen die Sportler nach Störnstein, um mit Fritz Oblinger, Ressortleiter des Bayerischen Karate-Bundes, an ihrer Technik zu feilen.

17 Karatekas meisterten die Prüfung zum nächsthöheren Gürtelgrad.

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!