Sauerkrautkoma unter freiem Himmel

Besucherrekord zum Schlemmerkino

Anzeige

Grafenwöhr. Enormer Andrang beim Schlemmerkino! Über 600 Kinobesucher sicherten sich einen der heiß begehrten Plätze zur Kinovorstellung von „Sauerkrautkoma“ unter freiem Himmel.

Von Kristine Mann 

Schlemmerkino-Grafenwöhr-2018-Sauerkrautkoma

Kino, Schlemmen und gute Gesellschaft – das alles auch noch unter freiem Himmel und Top-Wetter. Die Schönbergbühne in Grafenwöhr war dieses Wochenende ein Freiluftkino der besonderen Art.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Letztes Jahr machte das Wetter dem Schlemmerkino in Grafenwöhr einen Strich durch die Rechnung: Ein Regenschauer kühlte die Veranstaltung auf Temperaturen von 12 Grad zu Vorstellungsbeginn herunter. Dieses Jahr sorgten aber Sonnenschein und eine laue Sommernacht für Wiedergutmachung. Das Top-Wetter zog natürlich auch das Publikum an. Gefühlt traf sich am Samstagabend ganz Grafenwöhr und Umgebung an der Schönbergbühne. Schließlich gab’s vor der Filmvorstellung von „Sauerkrautkoma“ auch noch ausgiebig Zeit zum Schlemmen und Quatschen. Bei Cocktails von „Event mit Herz“, Pizza sowie Pasta von Colella’s Catering und guter Gesellschaft verging die Wartezeit bis zum Film wie im Flug.

Schlemmerkino-Grafenwöhr-2018-Sauerkrautkoma

Wer einen der heiß begehrten Plätze im Schlemmerkino an der Schönbergbühne wollte, musste schon früh da sein!

Denn etwas Vorlaufzeit musste man schon mitbringen, um einen Kinoplatz zu ergattern: Schon Stunden vor Vorstellungsbeginn bildete sich eine lange Schlange auf dem Aufstieg zur Schönbergbühne – und die sollte bis zum Einlass-Stop auch nicht kürzer werden. Bis zuletzt kratzte zweite Bürgermeisterin Anita Stauber noch die letzten Sitzplätze heraus. Leider mussten trotzdem einige Besucher den Abend anders verbringen. Der Andrang bestätigte auch Bürgermeister Edgar Knobloch in der Entscheidung dem Schlemmerkino eine zweite Chance zu geben.

Für alle (Regen-)Fälle gerüstet

Für alle (Regen-)Fälle hatte die Stadt in diesem Jahr nämlich vorgesorgt: Dank einer neu-installierten ausfahrbaren Überdachung sitzen die Kinobesucher ab jetzt in jedem Fall im Trockenen. „Normalerweise gibt es immer Regen, wenn etwas am Schönberg geplant ist – wahrscheinlich werden wir die Überdachung jetzt nie brauchen“, scherzte Knobloch bei der Vorführung der neuen Überdachung. Denn bis auf ein paar Regentropfen blieben die rund 600 Gäste heuer vom Wetter verschont.

Mit freundlicher Unterstützung von Michael Neidhardt – Kinochef im Cineplanet Tirschenreuth – sorgte anschließend Franz Eberhofer mit wilden Ermittlungen im „Sauerkrautkoma“ für jede Menge Lacher. Freitag und Sonntag gab im Freiluftkino auch „Mamma Mia 2“ und „Mission: Impossible – Fallout“ zu sehen.

Schlemmerkino-Grafenwöhr-2018-Sauerkrautkoma

Das Team von „Event mit Herz“ sorgte mit Getränken und Cocktails für Erfrischung.

Schlemmerkino-Grafenwöhr-2018-Sauerkrautkoma

Auch die Pizzen von Colella’s Catering Service waren heiß begehrt!

Schlemmerkino-Grafenwöhr-2018-Sauerkrautkoma

Zur Dämmerung kann’s endlich losgehen. Bürgermeister Edgar Knobloch begrüßte die rund 600 Kinobesucher kurz vor Vorstellungsbeginn.

Schlemmerkino-Grafenwöhr-2018-Sauerkrautkoma

Film ab! Sauerkrautkoma sorgte für viele Lacher.

Bilder: OberpfalzECHO/Kristine Mann 

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!