Fangemeinde hat eine gute Wahl getroffen

„just friends“ spendet 1.000 Euro an „Karolina e. V. – Verein zur Unterstützung misshandelter Kinder“

Anzeige

Floß. Die Fangemeinde hat auf Facebook abgestimmt und entschieden. Und es war eine gute Wahl – davon machte sich das Organisationsteam von „Just friends“ ein Bild. Denn es spendete den kompletten Erlös der Anfang November im Evangelischen Vereinshaus stattgefundenen „4.0-Party von Freunden für Freunde“ in Höhe von insgesamt 1.000 Euro an „Karolina e. V. – Verein zur Unterstützung misshandelter Kinder“.

Von Stephan Landgraf

"Just friends" Spende an Karolina e.V.

Der komplette Erlös der 4.0-Freundes-Party von „just friends“, insgesamt 1.000 Euro, ist an „Karolina e. V. – Verein zur Unterstützung misshandelter Kinder“ übergeben worden (v. l. n. r.): Stefan Ott, Stefanie Sperrer, Tina Kiener, Ralf Kiener und Marcus Fritsch. Bild: Stephan Landgraf

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Wir freuen uns riesig, dass wir bei der Spendenaktion der 4.0-Party ausgewählt und berücksichtigt worden sind,

bedankten sich die „Karolina“-Vorsitzenden Tina und Ralf Kiener: „In Deutschland werden pro Jahr rund 240.000 Kinder missbraucht, wobei die Dunkelziffer noch um einiges höher liegt“, sagte Tina Kiener. „Auch in unserer Region gibt es viele Fälle. Deshalb sammeln wir Geld, um diese Kinder auf dem Weg in ein neues Leben zu unterstützen“, so die Vorsitzende, die kurz die Entstehungsgeschichte des seit zwei Jahren bestehenden Vereins erläuterte.

Beim Feiern etwas Gutes tun

Geld, das die „Just friends“-Organisatoren gut angelegt sehen. Zumal sich „Karolina e. V.“ für 2019 auf die Fahnen geschrieben hat, in Weiden oder im Landkreis Neustadt/WN ein Familienzentrum auf die Beine zu stellen. „Eine lange und außergewöhnliche Fete feiern und dabei noch etwas Gutes tun“ – das war das Motto der Viertauflage der „just friends“-Party, die im November veranstaltet worden war.

Es war wieder eine tolle Fete in einer tollen Location,

blickte Stefanie Sperrer stellvertretend für das Organisationsteam, bestehend aus Bekim Kastrati, Alexander Lang, Benny Dabinovci, Thomas Binner, Stefan Ott, Marcus Fritsch und Stephan Landgraf zurück.

Ein Erfolg, der sich natürlich auch monetär positiv bemerkbar machte. „Für uns steht und stand nicht der Kommerz im Mittelpunkt. Wir wollten, neben dem tollen Abend mit vielen unserer Freunde, mit der exklusiven Veranstaltung einen guten Zweck unterstützen“, machte Sperrer nochmals deutlich. Und das sei mit „Karolina e. V.“ bestens gelungen.

Der Verein, der sich ausnahmslos über Spenden finanziert, kann über das Konto bei der Volksbank Nordoberpfalz eG, IBAN: DE32 753 900 000 001 120 107, BIC: GENODEF1WEV, gerne und jederzeit unterstützt werden.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.