Sportskanonen mit Vorbildfunktion

Ehrenzeichen für drei Windischeschenbacher

Anzeige

Windischeschenbach. „Ehrenamtliches Engagement ist einer der Punkte, warum sich die Menschen in ihrer Heimat wohlfühlen. Durch ihren Einsatz entsteht ein Umfeld, in dem es sich lohnt, zu leben“, betonte Landrat Meier. In einer Feierstunde überreichte er das Ehrenzeichen an drei Windischeschenbacher. 

Windischeschenbach Ehrungen

Sie setzen sich für und in Windischeschenbach ehrenamtlich ein. Dafür überreichten Bürgermeister Karlheinz Budnik (links) und Landrat Andreas Meier (rechts) das Ehrenzeichen: Cornelia Wenzl, Alfred Popp, Ingeborg Lebegern (von links).

Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für besondere Verdienste gingen an drei Frauen und Männer aus Windischeschenbach: Ingeborg Lebegern, seit gut 20 Jahren Geschäftsführerin der DJK Windischeschenbach, ist bereits in jungen Jahren dem Verein beigetreten und hat sich der Sparte „Turnen weiblich“ verschrieben. Aktuell trainiert sie 60 Turnerinnen, davon sind knapp zwei Drittel im Leistungssport aktiv und zeigen ihr Können erfolgreich bei überregionalen Wettkämpfen. Außerdem organisiert sie die neu gegründeten Sparten Zumba, Yoga und Reha-Sport, gewinnt neue Übungsleiter und managt die Veranstaltungen des Vereins.

Alfred Popp ist seit 1987 im RSV Concordia Windischeschenbach in der Sparte Radsport aktiv. Maßgeblich wirkt er bei der alljährlichen Panoramatour „Oberpfälzer Wald“ mit. Darüber hinaus engagiert er sich in den verschiedenen Organisationsebenen des Bayerischen Sportschützenbundes ehrenamtlich und prägte den Schützensport im Landkreis Neustadt/WN.

Cornelia Wenzl hat sich ebenfalls dem Breitensport verschrieben. Seit 30 Jahren ist sie Mitglied beim ATSV Windischeschenbach und leitet die Übungsstunden vom Kinderturnen bis „Aktiv 40 plus“ und Präventivsport. Zusätzlich übernahm sie auch verschiedene Aufgaben (Vorsitzende, stellv. Vorsitzende und Schriftführerin) im Verein.

Landrat Meier sprach in den Laudationen Dank und herzliche Glückwünsche zu den Auszeichnungen mit dem Ehrenzeichen aus. Bürgermeister Karlheinz Budnik bedankte sich ebenfalls auch im Namen seiner Bürgermeisterkollegen für das Engagement und für die Vorbildfunktion, die die Ausgezeichneten für ihre Mitbürger einnehmen würden.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.