Faire Schüler – fairer Handel

Anzeige

Weiden. Im Rahmen des Katholischen Religionsunterrichtes hat sich die Klasse BF11c der Wirtschaftsschule intensiv mit dem Thema „Fairer Handel“ beschäftigt und den Weltladen Weiden besucht.Fair Trade Wirtschaftsschule Weiden

Um das Konzept des Fairen Handels aktiv zu unterstützen, veranstalteten die Schüler in der Vorweihnachtszeit während der Pause eine Verkaufsaktion für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Dabei verkauften sie Waren des Weltladens zum gleichen Preis wie im Laden.

Im Angebot hatten sie eine breite Palette an Produkten, wie zum Beispiel blaue und rote Kartoffelchips, Schokolade in allen möglichen Geschmacksrichtungen, Tee, Kaffee und Bonbons, aber auch Weihnachtliches wie Lebkuchenherzen und gebrannte Mandeln. Darüber hinaus konnten sich auch Eltern und Kollegen während des Elternsprechtages mit fairen Leckereien eindecken.

[Aufgepasst: Die OberpfalzECHO-App mit Push für deinen Ort!]

Geld für faire Projekte

Gleichzeitig fand eine Ausstellung mit Plakaten und Flyern statt, mit der die Klasse über verschiedene faire Produkte und deren Herstellung informierte.

Das erwirtschaftete Geld überwiesen die Schüler an den Weltladen. Die Überschüsse des Weltladens werden wieder in die Strukturen des Fairen Handels investiert. So werden in den Erzeugerländern verschiedene Projekte und die Bildungsarbeit unterstützt.

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.