Corona-Virus: Landkreis testet 400 Kontaktpersonen

Anzeige

Tirschenreuth. In beinahe allen Gemeinden des Landkreises gibt es mittlerweile bestätigte Fälle. Rund 400 weitere Kontaktpersonen wurden in einer mobilen Station getestet. Das Gesundheitsamt geht von stark steigenden Zahlen aus. 

Aktuell (Stand 26.03.2020 (14.00 Uhr)) sind im Landkreis Tirschenreuth 259 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Der Schwerpunkt ist weiterhin in der Stadt Mitterteich mit 81 Fällen. Es gibt aber mittlerweile in fast allen Gemeinden in Landkreis bestätigte Fälle.

Es stehen aktuell noch hunderte Tests aus, deren Ergebnisse in den nächsten Tagen erwartet werden. Das Landratsamt Tirschenreuth geht weiterhin von stark steigenden Fallzahlen im Landkreis aus.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Weiterer Todesfall im Landkreis

Im Landkreis Tirschenreuth ist eine weitere Person (78 Jahre alt) an dem Coronavirus verstorben. Damit gibt es im Landkreis Tirschenreuth bisher vier Todesfälle. Nach jetzigem Stand zeichnen sich leider weitere Todesfälle ab, es muss jedoch noch in jedem Einzelfall geprüft werden, ob die Erkrankung am Coronavirus die jeweilige Todesursache ist.

Am Mittwoch wurde in Tirschenreuth durch die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns zum zweiten Mal eine mobile Abstrichstation, ein sogenanntes „Drive-Through-Verfahren“, aufgebaut. Organisiert und unterstützt wurde diese Aktion durch das Gesundheitsamt, das BRK, die FFW und die Polizei. Es wurden hier etwa 400 vorgeladene Personen (i. d. R. Kontaktpersonen) getestet, die Ergebnisse liegen noch nicht vor.

Die aktuellen Informationen rund um dieses Thema sind auf der Homepage des Landkreises Tirschenreuth (www.kreis-tir.de) abrufbar.

Deine Meinung dazu!