Coronavirus: Kindergarten in Mitterteich und Tirschenreuth geschlossen

Anzeige

Tirschenreuth. Im Landkreis Tirschenreuth ist ein weiterer Fall mit einer Infektion mit dem Coronavirus bestätigt worden.

Es handelt sich um eine 37-jährige Frau. Sie ist zu Hause isoliert. Das Gesundheitsamt ermittelt aktuell die Kontaktpersonen, die dann getestet werden. Damit sind Stand 12.03.2020, 13.00 Uhr, im Landkreis Tirschenreuth vier Corona-Fälle bestätigt.

Weil die Frau im Kinderhaus der Stadt Mitterteich „Die kleinen Hankerler“ beschäftigt ist, bleibt der Kindergarten vorerst bis einschließlich 23.03.2020 geschlossen.

[TIPP: Die OberpfalzECHO-App mit Benachrichtigung für deinen Ort!]

Weiterhin bestand ein Kontakt der Erkrankten mit einem Kind aus dem katholischen Kindergarten in Tirschenreuth, weshalb auch dieser vorerst bis einschließlich 16.03.20 geschlossen bleibt.

Test-Zentrum für Betroffene

In dem durch das Gesundheitsamt und den BRK eingerichteten Test-Zentrum in Tirschenreuth werden nur Personen getestet, die vorher durch das Gesundheitsamt vorgeladen wurden. Ein allgemeiner Test für die Bevölkerung erfolgt in diesem Test-Zentrum nicht.

Verdachtspersonen, also vor allem Erkrankte nach Aufenthalt in Risikoregionen oder nach Kontakt zu einem COVID-19-Fall, sollten sich am besten an den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummmer 116117 wenden. Bei entsprechender Notwendigkeit wird ein diensthabender Arzt der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern (KVB) den Patienten in seinem häuslichen Umfeld aufsuchen und den entsprechenden Test durchführen.

Besorgte Bürger können bei der Telefon-Hotline des Bayer. Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit 09131/6808-5101 Fragen stellen.

Das Gesundheitsamt Tirschenreuth ist über folgende Hotline erreichbar: 09631/7076-76. Wegen der hohen Nachfrage kann es zu Wartezeiten und zu Verzögerungen kommen. Das Landratsamt bittet um Verständnis.

Mehr zum Corona-Virus in der Nordoberpfalz liest du hier. 

Anzeige

Deine Meinung dazu!