17.000 Bücher: Mitterteicher zum Lesen eingeladen

Anzeige

Mitterteich. Mehr als 17.000 Bücher und Zeitschriften stehen in der neuen Stadtbücherei zur Ausleihe zur Verfügung. Mehrere Wochen hat der Umzug vom alten Rathaus an den neuen Standplatz am Unteren Marktplatz neben dem Modehaus Zeitler gedauert. In den neuen Räumen des ehemaligen Schleckermarktes können jetzt die Leser nach Herzenslust schmökern und sich in angenehmer Atmosphäre neuen Lesestoff aussuchen.

Von Werner MännerStadtbücherei Mitterteich Bibliothek

Der Umzug der Stadtbücherei ist schon von langer Hand geplant. Lange war die Stadt auf der Suche nach einem geeigneten Platz. Jetzt ist er zumindest vorübergehend gefunden. Es ist inzwischen der dritte Standort. Der erste Ausleihplatz war im ersten Stock des städtischen Kindergartens, wo auch eine Molwitzstube mit eingerichtet war. Als die Räume für den Kindergarten benötigt wurden, zog die Stadtbücherei in das Untergeschoß des historischen Rathauses ein. Jetzt ist sie in den ehemaligen Verkaufsräumen der Firma Schlecker untergebracht, bis ein endgültiger Standort gefunden ist.

Ältestes Gebäude der Stadt

Notwendig ist der Umzug, weil das historische Rathaus energetisch saniert wird. Der Grundstein wurde am 31. Juli 1731 gelegt. Es ist somit eines der ältesten Gebäude in der Stadt. Der erste Ratstag erfolgte am 9. Februar 1734. In der Vergangenheit hat dieses Gebäude schon mehrere Renovierungen und Veränderungen erfahren. Jetzt ist vor allem das Dach renovierungsbedürftig. Auch im Innenbereich wird einiges anders werden. So soll unter anderem ein Aufzug eingebaut werden, damit auch Behinderte in das obere Stockwerk gelangen.Stadtbücherei Mitterteich Bibliothek

Lesercafé aktuell noch geschlossen

In der neuen Bücherei ist im Gegensatz zu den bisherigen Räumen wesentlich mehr Platz. Insgesamt 250 Quadratmeter stehen zur Verfügung. Eingerichtet wurden gemütliche, bunte Leseecken. Übersichtlich sind die zahlreichen Bücher und elektronischen Medien in neuen Regalen gelagert. Eine Besonderheit soll das Lesercafé werden. Es kann im Moment wegen der Corona-Pandemie noch nicht geöffnet werden.

Bei der kürzlich erfolgten Einweihungsfeier spendeten die beiden Geistlichen, Kaplan Dr. Matthias Nowottny und Pfarrer Martin Schlenk, den Räumen den kirchlichen Segen. Bei der Einweihung waren neben dem Bürgermeister auch die Vertreter der vier Stadtratsfraktionen vertreten. Bürgermeister Stefan Grillmeier dankte bei der Feier der Vermieterin, Katrin Paschedag, sowie Stadtkämmerin Ursula Ockl für die verwaltungstechnische Begleitung. Er erwähnte auch, dass es für den Umzug Fördermittel gegeben habe. Der jetzige Standort sei für mindestens vier Jahre gesichert. Grillmeier dankte auch Leiterin Viola Rieß und ihrer Mitarbeiterin Anja Busl.Stadtbücherei Mitterteich Bibliothek

Bestand laufend ergänzt

Beim Rundgang stellte Viola Rieß den Gästen die Einrichtung detailliert vor. Die Bücherei habe 1.000 Abonnenten. Von den insgesamt zur Verfügung stehenden Medien seien etwa 5.500 Kinderbücher, etwa 4.500 Romane und Sachbücher, dazu Zeitschriften (zirka 40 verschiedene Ausgaben), CDs und Tiptoi-Lernspiele, „Tonies“-Hörfiguren und weitere Online-Angebote. Der Bestand werde laufend ergänzt und aktualisiert, ergänzte die Büchereileiterin.

Zutritt aktuell nur mit Maske

In den neuen Räumen sind auch einige Neuerungen zu beachten. So darf der Raum derzeit nur mit Schutzmaske betreten werden. Beim Eintritt ist eine Karte zu ziehen, da nur eine begrenzte Besucherzahl, insgesamt zwölf, zugelassen ist. Die abgelieferten Bücher kommen dann für drei Tage in Quarantäne bevor sie wieder ausgeliehen werden. Das Leser-Café wird erst geöffnet, wenn die gastronomischen Beschränkungen aufgehoben werden.

Geöffnet ist die Stadtbücherei am Dienstag von 16 bis 19 Uhr, Donnerstag von 9 bis 11 Uhr und Freitag von 9 bis 11 Uhr und von 16 bis 19 Uhr. Telefonisch ist sie zu erreichen unter 09633/678 99 66 oder über Internet unter info@buecherei.mitterteich.de

Anzeige

Schlagworte:

Deine Meinung dazu!