Feuerwehrauto ausgeräumt 

Anzeige

Krummennaab. Die Zwangspause in der Jugendfeuerwehr ist aufgehoben – Übungen finden endlich wieder statt! Natürlich unter Einhaltung des Hygieneschutzes. 

Feuerwehr-Krummennaab-Jugend-Übung-Jugendfeuerwehr-Symbol-Symbolbild

Eine Vielzahl an Gerätschaften beherbergt das Löschgruppenfahrzeug (LF20) der Feuerwehr Krummennaab. Bild: Andreas Heinz.

Wegen Corona haben auch bei der Jugendfeuerwehr Krummennaab seit März keine Jugendübung mehr stattgefunden. Damit die Jugendlichen das Interesse an der Feuerwehr nicht verlieren und das erlernte Feuerwehrwissen in den Köpfen bleibt, haben sich Jugendwartin Renate Bergler und Jugendwart Tristan Hagspiel aber ganz neue Wege überlegt: Jeder Jugendliche hat im April eine Kiste mit seiner persönlichen Schutzausrüstung nach Hause geliefert bekommen – samt Feuerwehrschlauch, einer Leine und einem umfassenden Übungsgeheft.

In regelmäßigen Abständen haben sie neue Übungszettel mit weiteren kleinen Aufgaben bekommen, die die Jugendlichen zu Hause selbstständig ausgeführt haben. Über einen digitalen Kommunikationsweg hat sich die Gruppe ausgetauscht und sich gegenseitig motiviert.

Süßer Zimmermannsschlag

Zur Abwechslung waren in den Übungspaketen auch einmal eine Packung Fruchtgummischnüre mit denen der Feuerwehrnachwuchs typische Feuerwehrknoten wie Mastwurf oder Zimmermannsschlag geübt haben – mit anschließender Nascherlaubnis.

Nach über drei Monaten Pause haben sich die Jugendlichen natürlich auch wieder auf eine „richtige Übung“ gefreut – mit Hygieneauflagen dürfen die nämlich wieder stattfinden. Zum Thema Fahrzeugkunde bietet das befahrbare Areal im großflächigen Bürgerpark genügend Platz, um die komplette Beladung des Feuerwehrautos auszubreiten und kennen zu lernen. Über die Vielzahl an Gerätschaften waren die Jugendlichen sichtlich erstaunt.

Schnuppern erlaubt

Die Jugendübung findet nun wieder regelmäßig jeden zweiten Montag im Monat statt. Interessierte Jugendliche sind immer willkommen und dürfen auch spontan an Übungsterminen um 18:30 Uhr am Feuerwehrhaus in Krummennaab vorbei kommen.

Anzeige
Schlagworte:

Deine Meinung dazu!