Bayern3 Dorffest in Moosbach: Die größte Party des Jahres

Moosbach. Wie gut wir Nordoberpfälzer feiern können haben wir ja in den letzten Wochen schon mehrfach bewiesen – beim Wurzer O’Schnitt und der Flosser Kirwa zum Beispiel. Jetzt können wir dem Rest von Bayern auch einmal zeigen, wie man eine richtige Party feiert: Das Bayern3 Dorffest ist nämlich in diesem Jahr in Moosbach. Am Samstag ist es so weit!

Der Jubel war groß, als der Sieger für das Bayern 3 Dorffest feststand: Moosbach. Am Samstag ist es endlich soweit!
Der Jubel war groß, als der Sieger für das Bayern 3 Dorffest feststand: Moosbach. Am Samstag ist es endlich soweit!

Los geht’s am Samstag um 14 Uhr. Schon eine Stunde später steht „Lieblingsmensch“ Namika auf der großen Bayern 3 Bühne. Das Festgelände befindet sich auf einer großen Wiese neben der Verbindungsstraße von Moosbach nach Saubersrieth. Hier gibt es auch rund 15.000 Parkplätze für alle. Die Parkgebühr beträgt zwei Euro. Der Eintritt zum Festival-Gelände ist aber gratis. Die Verbindungsstraße selbst ist für Autofahrer allerdings gesperrt. Wer nach Moosbach will, der wird über Eslarn umgeleitet.

Mark Forster auf bayrisch

Nach Namika sorgt dann erst einmal die Bayern 3 Band für Stimmung. Schon ab 19 Uhr heißt es dann: Gänsehaut-Alarm mit Milow. Den krönenden Abschluss macht dann Mark Forster. Der hat schon mal zur Einstimmung zusammen mit Frühaufdreher Sascha Seelemann eine bayerische Version von „Wir sind groß“ aufgenommen. Für die Frühaufdreher ist es übrigens der erste gemeinsame Bühnenauftritt.

Beim achten Dorffest erwarten die Veranstalter wieder einen Ansturm von rund 60.000 Besuchern. 600 Helfer, davon rund 400 aus den Vereinen der Umgebung, bereiten schon jetzt alles für den großen Tag vor. Für das leibliche Wohl sorgen 23 „Fress-Buden“ mit rund 35.000 Würstln.

Wegen der aktuellen Lage muss das Dorffest diesmal umzäunt werden. Dreieinhalb Kilometer Bauzaun umgeben dann das Gelände. Bayern 3 rät rechtzeitig zu kommen, weil es heuer auch Kontrollen an den Eingängen geben soll. Mehr Infos zu Anfahrt und Co. gibt’s auf der Internetseite von Bayern3.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.