Drei Tage feiern zu Ehren von St. Quirin

Püchersreuth. Zahlreiche Pilger fanden am Wochenende den Weg zur St. Quirinkirche, um dort zu beten und zu feiern.

Zum Abschluss vor der Lichterprozession fanden sich Gäste und Besucher zum Festzeltbetrieb ein. Foto: Reinhard Kreuzer

Im Mittelpunkt des St. Quirin-Fests stand die St. Quirinkirche, in der Gottesdienste, Wallfahrten und ein Benefizkonzert abgehalten wurden. Den feierlichen Schlussakkord bildete die Andacht mit einer Lichterprozession auf dem Waldweg.

Wallfahrerinnen machten den Anfang

Das traditionelle Fest fand nach zwei Jahren wieder statt. Nach der Freitags-Pontifikalmesse mit Hauptzelebrant Abt Hermann Josef Kugler konnten die Verantwortlichen am Spätabend die Wallfahrerinnen der Frauenwallfahrt des Zweigvereins des katholischen Frauenbundes aus der Umgebung willkommen heißen. Der Hauptzelebrant war am Abend bischöflicher Kaplan Dr. Konrad Maria Ackermann.

Kirchenzug der Kameradschaften

Tags darauf ertönten musikalische Weisen auf dem Dorfplatz in Ilsenbach bei einem Standkonzert. Danach formierte sich der Kirchenzug der Kameradschaften zu ihrer Wallfahrt der Krieger- und Soldatenkameradschaften, die zur Kirche zogen. Prediger war Stadtpfarrer Thomas Jeschner aus Eschenbach, die Blaskapelle Störnstein war für den musikalischen Beitrag zuständig.

Alten Pilgerweg gegangen

Höhepunkt war am Sonntag bereits der Empfang der Fußwallfahrer, die von Neustadt zur St. Quirinkirche auf dem alten Pilgerweg der Egerländer pilgerten. Derweil warteten am Dorfplatz die Vereine, die sich zum Kirchenzug einfanden. Die Pontifikalmesse mit Pilgern auch aus Maria Kulm feierte Weihbischof Reinhard Pappenberger. Die Blaskapelle Etzenricht untermalte den Gottesdienst mit ihren Bläsern.

Sommertöne in der Quirinkirche

In der Kirche waren die Plätze besetzt, als zum Benefizkonzert erstmals die „Kirchencombo“ einlud und „Sommertöne zwischen Himmel und Erde“ erklingen ließ. An den drei Tagen verwöhnten die Verantwortlichen die Gäste rund um die Kirche mit kulinarischen Schmankerln, Grillspezialitäten, sowie Kaffee, Hausfrauenkuchen und Torten. Mit einer Lichterprozession um die St. Quirinkirche mit dem Allerheiligsten fanden die Quirintage mit der feierlichen Schlussandacht ihren Abschluss.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.