Buntes

Erster Natura Rundwanderweg Bayerns

Likes 0 Kommentare

Eschenbach. Der Regierungspräsident Alex Bartelt eröffnete den neuen Rundwanderweg in Eschenbach. Acht Schautafeln informieren über die Tier- und Pflanzenwelt.

natura_weg_esb_1.jpg
Regierungspräsident Alex Bartelt (Vierter von rechts) hatte den Natura 2000 Rundwanderweg in Eschenbach eröffnet. Foto: Jürgen Masching
natura_weg_esb_7.jpg
natura_weg_esb_6.jpg
natura_weg_esb_2.jpg
natura_weg_esb_3.jpg
natura_weg_esb_4.jpg
naturea_weg_esb_5.jpg

Der Regierungspräsident Axel Bartelt kam zur Einweihung des ersten Natura Rundwanderweges Bayerns nach Eschenbach. Im Dienstfahrzeug hatte er auch seine Wanderbekleidung, um den rund 4,5 Kilometer langen Weg um den Rußweiher gleich in Augenschein zu nehmen. Doch das Sturmtief machte ihm und den geladenen Gästen einen Strich durch die Rechnung.

Europaweit 27.000 Schutzgebiete

Aus Sicherheitsgründen mussten die Teilnehmer im „sicheren“ Hexenhäusl am Rande des Rußweihers verbleiben. „Es ist schade, dass wir diesen Rundweg heute nicht beschreiten können“, sagte Bartelt. Dennoch betonte er, dass Natura 2000 eine vorbildliche, europäische Aktion sei, auf der 27.000 Schutzgebieten zum Wohl der Tiere, der Flora und Fauna gebildet worden sind. „Wir haben in der Oberpfalz derzeit 108 dieser Natura 2000-Gebiete“. Naturschutz sei eines der wichtigsten Themen, die wir haben, so der Regierungspräsident weiter.

Acht Informationstafeln angebracht

Auch Bürgermeister Marcus Gradl freute sich über die Premiere von Natura 2000 in Eschenbach. „Natur erleben, Kultur genießen ist der Slogan unserer Stadt“, so der Bürgermeister. „Durch diesen neuen Rundwanderweg bekommt dieser Slogan eine ganz neue Dimension“. Die Pandemie habe gezeigt, dass viele Leute in die Natur gegangen seien. Deswegen hoffe er, dass dieser Wanderweg viele neue Gäste nach Eschenbach zieht, um das schöne Rußweihergebiet zu erkunden. In Eschenbach sind insgesamt acht kleine Tafeln auf dem 4,5 Kilometer langen Rundwanderweg angebracht worden, der den Besuchern aufzeigt, welche interessante Tier- und Pflanzenwelt hier herrscht.

Auch deren Lebensräume und die Entstehungsgeschichte des gesamten Weihergebietes. Zudem wird informiert über die Lachmöwen, den Moorschutz, die Teichwirtschaft und den Lebensraum Wiese.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.