Kultur

"Genussvolle Wanderung" durch die Nordoberpfalz

Likes 0 Kommentare

Weiden. Das Evangelisch-Lutherische Dekanat Weiden lädt zu „Genussvolle Wanderungen“ ein. Sei dabei und entdecke tolle Landschaften und reizvolle Gegenden.

„Genussvoll wandern“ so lautet das Motto für eine Sommeraktion im Evangelisch-Lutherischen Dekanat Weiden. Foto: Ilse Hauer

Am Freitag, den 16. Juli macht sich Dekan Thomas Guba mit allen Interessierten auf zu einer Feierabendtour zur Burgruine auf dem Schellenberg.

Treffpunkt für die zweistündige Wanderung ist um 17 Uhr am Wanderparkplatz Planer Höhe an der Straße zwischen Georgenberg und Flossenbürg. Auf Forstwegen und kleinen Pfaden geht es vorbei an großen Granitblöcken durch den Wald. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Natur erleben, Gemeinschaft spüren und Atem holen für die Seele steht dabei im Mittelpunkt.

Wanderung zur Burgruine auf dem Haselstein

Die Wanderung zur Burgruine auf dem Haselstein ist vor allem für Familien mit Kindern gedacht. Unterwegs sind mehrere Aktionen geplant. Start ist am Sonntag, den 18.Juli um 14 Uhr am Parkplatz in Konradsreuth bei Floß. Die Rückkehr ist gegen 17.30 Uhr geplant.

Wichtig: Für die Familientour ist eine Anmeldung bis Samstagmittag, den 17.Juli erforderlich bei Organisatorin Doris Kick: doris.kick@ej-weiden.de. Diese Wanderung entfällt bei strömendem Regen.

Tipps und Hinweise

Festes Schuhwerk und ein Getränk oder eine kleine Brotzeit für unterwegs werden empfohlen. Beide Strecken sind für Kinderwägen nicht geeignet. Weitere Informationen gibt es unter www.dekanat-weiden-evangelisch.de.

Insgesamt zehn Touren

Unter der Überschrift „Genussvoll wandern“ stehen bis Anfang September zehn Touren zwischen Vohenstrauß und Speichersdorf auf dem Programm. Das Dekanat Weiden beteiligt sich mit dieser Aktion an der Reihe „Kirche im Grünen“ der Evang.-Luth. Kirche in Bayern.

Touren: Die Gemeinsamkeiten

Alle Strecken führen durch landschaftlich reizvolle Gegenden und bieten die Gelegenheit zu interessanten Entdeckungen am Wegesrand. Beim gemeinsamen Gehen können die Teilnehmenden auf zwanglose Weise mit anderen ins Gespräch kommen.

Kleine spirituelle Impulse zwischendurch oder eine Andacht, meist mitten in der Natur unter freiem Himmel, gehören ebenfalls zum Konzept dieser Reihe. Häufig steht auch noch ein Picknick aus dem Rucksack oder eine Einkehr im Biergarten auf dem Programm. Körper, Geist und Seele sollen auf diese Weise zu ihrem Recht kommen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.